Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus Studien/Links

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Coronavirus Studien/Links

    Dieser Studie zufolge sorgen sich Leute über 60 Jahren jetzt 1 Stunde und 7 Minuten am Tag über Gesundheit und Finanzen - anstatt wie vor Corona 37 Minuten am Tag.

    https://www.studyfinds.org/older-adu...t-of-covid-19/

    ---

    Todesrate bei unter 45 Jährigen durch Corona quasi bei 0 laut Vorsitzenden Krankheitsvorsorge der renommierten Stanford-Universität

    Von 45 bis 70 vermutlich 0.05%-0.3%
    Für Leute über 70 geht es deutlich hoch.

    https://www.washingtonexaminer.com/n...er-45-almost-0

    ---

    Anstieg der USA-Todesrate insgesamt, mehr als 1 Drittel der Toten nicht direkt durch Corona

    In Corona-Hotspots Diabetes-Tote 96% hoch, Herz 89%, Alzheimer 64%, Infarkt 35% Anstieg. Forscher sagen die Angst sich mit Covid19 anzustecken hält viele Leute davon ab, medizinische Versorgung in Anspruch zu nehmen. Dazu gibt es weitere Probleme durch Depressionen und Selbstmorde.

    https://www.studyfinds.org/u-s-death...d-by-covid-19/

  • #2
    Laut CDC (Seuchenbekämpfung) USA ist der Coronavirus kurz davor den "Epidemie-Status" zu verlieren. In der 10. Woche in Folge sind die Todeszahlen gesunken.

    https://justthenews.com/politics-pol...-according-cdc

    Kommentar


    • #3
      „Es gibt keinen Fall, bei dem sich Menschen in Geschäften angesteckt haben“

      https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ckt-haben.html

      Tägliche Corona-Todesfälle sind 10 Wochen in Folge runter (USA). Weniger als 10% der täglichen, normalen Todesfälle in den USA sind überhaupt durch Corona.

      https://outkick.com/coronavirus-dail...traight-weeks/

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Hibisco Beitrag anzeigen
        [B]„Es gibt keinen Fall, ...Tägliche Corona-Todesfälle sind 10 Wochen in Folge runter (USA). Weniger als 10% der täglichen, normalen Todesfälle in den USA sind überhaupt durch Corona. ...
        in USA weiter hohe Infektionszahlen, bei leicht gesunkenen Todesraten. Abwarten.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Benni Beitrag anzeigen

          in USA weiter hohe Infektionszahlen, bei leicht gesunkenen Todesraten. Abwarten.
          Die Sterberate ist nicht nur leicht gesunken, also wenn man es zu März/April vergleicht um 85%.

          Viellicht hatten schon alle Corona und die meisten sind jetzt immun (auch wenn es in den Tests nicht immer auftaucht), oder der Virus ist in der Tat abgeschwächt? Ich weiss es nicht.

          Ich finde es aber wichtig, das zu diskutieren.

          Hier z.B. diese Aussage macht mich schon wieder kirre.

          Angeblich sei für unter 70 Jährige jetzt das Corona-Risiko geringer als das Risiko der jährlichen Grippe.

          Stanford-Universtität Experte: Die Sterberate bei Corona für unter 70 Jährige ist geringer als die von der jährlichen Grippe.... (englisch) https://dailycaller.com/2020/07/06/s...pitalizations/

          Ich mein, lügt der? Denkt er sich das aus? Oder basiert das auf Fakten und Zahlen? Sind die Fakten und Zahlen richtig? Und wenn ja, oder selbst wenn nein, warum ignorieren es die grossen Medien?

          Oder geht es aktuell nur noch drum, dass alle gewarnt bleiben und vorsichtig bleiben, und man verschweigt das deswegen in den grossen Medien? Das sehe ich als sehr risikoreich an, da ich immernoch glaube, dass im Winter Corona sehr viel stärker zurückkommen könnte, und es dann nicht blos ein paar schwere Einzelfälle gibt wie aktuell, und wie ja auch bei der normalen Grippe, sondern dass dann - ähnlich wie bei der spanischen Grippe - der Verlauf sehr viel schwerer sein wird für breite Teile der Bevölkerung. Das ist dann m.M. nach insbesondere ein grosses Risiko für die Regionen, wo es bislang noch keine grossen Ausbrüche gab. Wenn man jetzt so tut als sei Corona mega-gefährlich, dann werden viele abstumpfen und im Winter nicht glauben, dass es dann ganz anders aussehen könnte.

          Kommentar


          • #6
            selbst die größten Corona-Verweigerer dürften dann im Winter merken was für bullshit sie verzapfen wenn sie nachts die Militärkolonne mit den Särgen sehen sollten.
            Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

            Kommentar


            • #7
              Mich wundert ja, dass einige überhaupt noch rausgehen, bei den ganzen Gefahren. Ist bekannt, dass an Lungenentzündung 450 Millionen Menschen im Jahr erkranken, und 4 Millionen sterben? Wird über Viren und Bakterien übertragen.

              Und bei allen Krankheiten, Grippe, Lungenentzündung, Erkältung, gibt es auch immer schwere Verläufe. Genau wie wenn Du Dir im Haushalt - wo ja die meisten Unfälle passieren angeblich - in den Finger schneidest beim Kartoffelschälen. Das kann auch böse enden.

              Die Medien jagen jetzt nur Corona durch die virtuellen Printpressen und jeder Journalist wird gefeiert der wieder einen Winkel findet, mit dem man noch mehr Klicks bekommt, wie vor einigen Monaten die falsche Behauptung, dass sich Corona-Genesene immer neu infizieren. Ja, davon hört man ja gar nichts mehr ? Und die Leute, die sehr anfällig für diese Falschmeldungen sind, vergessen es, aber fürchten sich weiter. Und fürchten sich jetzt wieder vor den neuen Falschmeldungen. Gibt es Härtefälle bei Corona? Ja natürlich, wie bei allen anderen Krankheiten auch!

              Mittlerweile machen die Medien die Politik. Die durch Falschmeldungen und Massenhysterie verängstigte Bevölkerung fordert Massnahmen, und die Politiker - sofern sie an der Macht bleiben wollen - müssen reagieren.
              Zuletzt geändert von Hibisco; 09.07.2020, 17:47.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Hibisco Beitrag anzeigen
                ... Ist bekannt, dass an Lungenentzündung 450 Millionen Menschen im Jahr erkranken, und 4 Millionen sterben? Wird über Viren und Bakterien übertragen. ....
                und sozusagen als Zugabe noch covid oben drauf. klasse oder

                Kommentar


                • #9
                  In einigen Bezirken in NY gibt es offenbar bereits Herdenimmunität (engl.): https://www.theage.com.au/world/nort...10-p55avm.html

                  Quarantäne verursacht mehr Atemwegserkrankungen. Erforscht bereits bei Grippe und Erkältungen, bei Covid19 wird es ebenso vermutet: (engl.) https://www.studyfinds.org/quarantin...vulnerability/

                  Forscher entwickeln Luftfilter, der Corona einfängt und sofort abtötet (engl.): https://www.studyfinds.org/scientist...rus-instantly/
                  Zuletzt geändert von Hibisco; 10.07.2020, 11:59.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Hibisco Beitrag anzeigen
                    In einigen Bezirken in NY gibt es offenbar bereits Herdenimmunität....Forscher entwickeln Luftfilter, der Corona einfängt und sofort abtötet (engl.): ...
                    Den Vireneinfänger würde ich sofort kaufen, klasse was es alles so gibt

                    Kommentar


                    • #11
                      Covid-19 Immunität könnte abängig von einem kleinen Helfer sein: T Zellen. Forscher haben weiter geschaut als nur auf Antikörper, um zu verstehen wie die Immunität funktionieren könnte - und wie man einen Impfstoff findet. https://www.wired.com/story/covid-19...elper-t-cells/

                      --

                      60% weniger Krebs-Behandlungen wegen Covid-19 Angst in England. https://news.sky.com/story/coronavir...april-12004658

                      --

                      "80 Jährige gehen wieder ins Fitness-Studio, zum Frisör als gäbe es kein Corona, und verängstigen so ihre 50 Jährigen Kinder:"
                      "Mein Vater hat diese Einstellung, er hat den 2. Weltkrieg überlebt, Cholera, Typhus, die Islamische Revolution, und er wird nicht von Corona gestoppt werden".
                      https://www.washingtonpost.com/local...26f_story.html

                      Da kann man auch fragen, warum sie so alt geworden sind - vermutlich auch weil sie sich keinen Stress machen, wie viele von den 50-60 Jährigen jungen Hüpfern.... ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        Robuste T-Zellen Immunität bei Leuten mit asymptomatischen oder milden Corona-Infektionen

                        PDF-Link engl. des Vorabdrucks https://www.biorxiv.org/content/10.1...888v1.full.pdf

                        - selbst ohne Antikörper haben die Leute Covid19 T-Zellen, ähnlich wie eine Impfung
                        - T-Zellen schützen einen besser und länger als Antikörper

                        --

                        Eine führende Epidomologin erklärt, warum wir dringend Herdenimmunität brauchen

                        https://www.theaustralian.com.au/nat...a16dcad96095a8

                        Kernaussagen: "Das schützt uns auch vor anderen, zukünftigen Viren. Der Virus wird durch Lockdowns
                        nicht verschwinden. 90% der Bevölkerung werden eh nur asymptomisch auf Corona reagieren. Alle
                        Länder, die jetzt wenig Infizierte haben, werden ein Problem haben mit der nächsten Welle." (im Winter?)

                        --

                        Fledermäuse könnten die Covid19 Pandemie gestartet haben. Können sie ein Schlüssel sein,
                        um sie zu beenden?
                        https://www.studyfinds.org/bats-may-...-to-ending-it/

                        "Viele Fledermaus-Arten leben 30-40 Jahre, das ist beeindruckend dafür, dass sie so klein sind. Ihre Langlebigkeit könnte auf ihren Schutzmechanismus vor Infektionen beruhen, dass sie durch enges zusammenleben Immunität erlangen, und dass sie keine entzündlichen Reaktionen auf Viren haben."


                        Kommentar


                        • #13
                          Mindestens 17 Jahre Immunität vor Corona durch SARS T-Zellen?
                          https://www.nature.com/articles/s41586-020-2550-z





                          Kommentar


                          • #14
                            Ein Versuchs-Medikament kann offenbar in fast 80% der Fälle den Fortschritt einer Corona-Infektion verhindern, zeigen erste Studien

                            https://news.sky.com/story/coronavir...trial-12032221

                            Kommentar


                            • #15
                              Studie:Höhre Ansteckunsgefahr wenn Leute zuhause bleiben

                              https://news.yahoo.com/amphtml/peopl...122611396.html

                              (warum erkennt Spanien das nicht ??? Sonne pur... Schickt die Leute raus in die Natur!)

                              ----

                              CDC (amerikanische Seuchenbehörde, wie deutsches RKI): Studie von Antikörper-Tests zeigt es gibt 10x mehr Coronafälle als in den offiziellen Zahlen sind (nicht Tote, nur harmlose Infektionen).

                              https://www.fox5atlanta.com/news/cdc...-than-reported

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X