Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum Fisch nicht immer frisch auf den Tisch kommt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum Fisch nicht immer frisch auf den Tisch kommt

    https://www.fuerteventurazeitung.de/...n-tisch-kommt/

    Die allseits beliebte Seezunge (Solea solea, Spanisch: „lenguado“) stammt gewöhnlich nicht aus kanarischen Gewässern und kommt daher in der Regel aus der Tiefkühltruhe.

    Aber auch andere, für die kanarischen Inseln typische Speisefische, die vor Fuerteventura gefangen werden, müssen den Umweg über die Tiefkühlung nehmen. Grund ist das Protokoll der Kanarischen Fischereibehörde zur Kontrolle des Ciguatoxins. Dieses extrem starke Nervengift ist das Stoffwechselprodukt eines Dinoflagellaten, eines Einzellers, der ganz am Anfang der marinen Nahrungskette steht.

  • #2
    Seezunge? Eine echte Seezunge habe ich hier leider noch nie gefunden in einem Restaurant. Schade eigentlich, denn Seezunge finde ich köstlich. Was hier i.d.R. auf dem Teller landet, ist die viel größere und m.E. ziemlich geschmacksneutrale Rotzunge. Sie stammt überwiegend aus den Gewässern vor Mauretanien und landet nur als TK-Ware in den Restaurants; und zwar reichlich.

    Mit den kanarischen Fischen verhält es sich wie mit den kanarischen Kartoffeln: Es gibt tatsächlich sehr viel weniger davon, als auf den Inseln als solche verkauft und verzehrt werden.

    Meine Lieblingsfische sind die recht häufige und eigentlich fast immer kredenzte "Sama" (schmeckt mir besser als der ebenfalls häufig angebotene "Bocinegro" - ebenfalls eine Brassenart) sowie der "Cantarero" (Drachenkopf), der nur wenige Monate Saison hat. Die "Vieja" (Papageienfisch) wird hier saisonal ebenfalls häufig kredenzt. Schmeckt m.E. am besten frittiert; esse ich aber nur sehr gelegentlich. Sehr gut, aber etwas gewöhnungsbedürftig ist Muräne. Sie kann und wird nur frittiert gegessen wegen ihrer - gefühlt - 1 Mio. Gräten, die beim Frittieren kross und also essbar und tatsächlich lecker werden.

    Dann gibt es noch diverse Barscharten. Insbesondere der allgegenwärtige "Cherne" (Wrackbarsch), der "Mero" (Zackenbarsch) sowie der "Abade". Sind ok, gehören aber nicht zu meinen Favoriten.

    Na und noch viel mehr. Die Google-Suche mit "Fische Kanaren" ist ergiebig.

    Kommentar


    • #3
      Bei dem ganzen Plastik in den Fischen.......
      Wir sind zur Zeit beim trucha gelandet, Forelle....
      Da besteht vielleicht noch die Möglichkeit, dass man nicht auf Plastik kaut...
      Frage an die Quantenphysiker:
      Wenn ein Mann etwas sagt, aber keine Frau in der Nähe ist, hat der Mann dann trotzdem Unrecht?

      Kommentar


      • #4
        War da nicht auch was mit einer Vorschrift, dass jeder Fisch erstmal tiefgefroren werden muss wegen dieser Nematoden ?
        Frage an die Quantenphysiker:
        Wenn ein Mann etwas sagt, aber keine Frau in der Nähe ist, hat der Mann dann trotzdem Unrecht?

        Kommentar


        • #5
          Im Fischrestaurant unseres Vertrauens wird frischer Fisch auf Eis angeliefert; ist aber nicht tiefgefroren.

          Kommentar


          • #6
            Soll aber Vorschrift sein zumindest auf den großen Fischerbooten , dass der Fisch direkt eingefroren werden muss für 48h
            Frage an die Quantenphysiker:
            Wenn ein Mann etwas sagt, aber keine Frau in der Nähe ist, hat der Mann dann trotzdem Unrecht?

            Kommentar

            Lädt...
            X