Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fisch im Süden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fisch im Süden

    Hier im Süden war eine Zeitlang das El Rocas in San Miguel de Tajao mein persönlicher Favorit:

    https://www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g1185077-d1631480-Reviews-El_Rocas-Arico_Tenerife_Canary_Islands.html


    Von den vielen in Los Abrigos kenne ich nur 2 oder 3, ganz unten am Hafen gibts eins, das heißt wie der Ort und man sitzt ganz schön. Abrigos liegt aber von den Preisen generell 10-20 % über Tajao.

    Im Rincóncito de Hilaro in Las Zocas (Ausfahrt Chafiras und dann den Berg hoch), hab ich bisher nur non-fish-Food probiert, das war spitzenmässig. Irgendwie geht es mir so, dass ich Fisch eher mit Küstenlage verbinde. Jedenfalls soll der Fisch dort auch Spitze sein, das DIng ist ein echter Geheimtip. Sowas sollte man eigentlich nicht im Forum schreiben, sonst ist es natürlich bald aus mit dem "Geheim", und nach Entdeckung von Tajao als gute Abrigos- und Caleta-Alterbative wurden die Lokale auch stärker frequentiert, was die Preise eher gehoben und die Qualität nicht unbedingt gefördert hat.

    Na, vielleicht kommen hier noch ein paar Fisch-Süd-Geheimtipps, dann verteilt sich der Zulauf etwas
    Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

  • #2
    Hilario ist Spitze beim Fisch, besser als Tajao und Co und preiswert obendrein.
    Das kann man die ehemalig guten in den anderen Gebieten von TF-Süd komplett vergessen.
    Außerdem ist die Bedienung dort extrem freundlich, man wird verabschiedet mit einem Chupito und per Handschlag, fast schon wie alte Freunde.
    La Gaviota in Tajao soll inzwischen sehr schlecht sein, sehr unfreundliche Bedienung.

    Und die Karawane zieht weiter, wie damals, als den Betreibern in Los Abrigos der Erfolg zu Kopf gestiegen ist und der Nepp regierte und Tajao als Geheimtipp entdeckt wurde.

    Im Hilario aber unbedingt Tisch reservieren, wenn man sicher sein will, das Restaurant ist winzig (dadurch auch angenehm leise, nicht so wie die Bahnhofshallen in anderen Restaurants)

    Tischreservierung geht sogar per Whatsapp, 670 83 40 86
    Ich würde ja viel öfter zum Blut spenden gehen. Aber immer diese Fragerei...

    - Name?
    - Adresse?
    - Geburtsdatum?
    - wessen Blut ist das?
    - wieso bringen Sie es in diesem Eimer?

    Leute. Schon mal was von Datenschutz gehört..?

    Kommentar


    • #3
      darf ich erfahren wo der ist, kann man dort in Englisch /Deutsch bestellen, gibt es eine Karte?

      Kommentar


      • #4
        Guckst Du hier:

        http://www.elrinconcitodehilario.com/contacto-y-localizacion/
        Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

        Kommentar


        • #5
          Wir hatten dort letztens einen Alfonsiño, der war super, auch mit recht wenig Gräten, auf den Punkt gebraten und mit leckeren Knoblauchscheiben sowie sehr schmackhaften Papas arrugadas.
          https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%B6rdlicher_Schleimkopf

          Hier unsere Schlachtplatte:

          Ich würde ja viel öfter zum Blut spenden gehen. Aber immer diese Fragerei...

          - Name?
          - Adresse?
          - Geburtsdatum?
          - wessen Blut ist das?
          - wieso bringen Sie es in diesem Eimer?

          Leute. Schon mal was von Datenschutz gehört..?

          Kommentar


          • #6
            Ja, der ist lecker, und Alfonsino klingt appetitlicher als Schleimkopf.

            A propos, hier ein Lexikon von Fischnamen mit Übersetzung:

            http://www.portal-de-canarias.com/html/fischnamen_kanaren.html

            Irgendwo im Web geistert sogar ein dickes pdf mit allen kanarischen Fischen samt Zeichnung herum.

            In Puertito de Güimar aß ich mal nen Fisch, ich meine es war ein Pampano, ein Riesenviech, reichte locker für 4 oder 5 Personen...war auch sehr lecker.

            Macht schon Sinn auch mal ein paar andere zu probieren als die üblichen wie Dorade, Seezunge etc.
            Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von SanLorenzo5' pid='680' dateline='1491391725
              Irgendwo im Web geistert sogar ein dickes pdf mit allen kanarischen Fischen samt Zeichnung herum.
              Meintest Du diese Page?

              FISCHE DER KANAREN
              Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen!

              Kommentar


              • #8
                Jo...damit man weiß, was man da aus dem Wasser zieht und Obacht gibt...
                Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

                Kommentar


                • #9
                  Hier eine Übersicht:

                  https://moby-dick.jimdo.com/lista-de-especies-marinas-en-canarias/
                  Ich würde ja viel öfter zum Blut spenden gehen. Aber immer diese Fragerei...

                  - Name?
                  - Adresse?
                  - Geburtsdatum?
                  - wessen Blut ist das?
                  - wieso bringen Sie es in diesem Eimer?

                  Leute. Schon mal was von Datenschutz gehört..?

                  Kommentar


                  • #10
                    Moeffe aus dem anderen Forum hat ein Buch zum runterladen in der Signatur

                    http://www.forumteneriffa.de/teneriffa_forum/members/u30.html

                    Kommentar


                    • #11
                      Den hier hab ich mal in Tajao bestellt, eher abzuraten, bestand nur ausHaus und Gräten. Leider ist mir sein Name entfallen, könnte das ein Burro sein?
                      Angehängte Dateien
                      Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

                      Kommentar


                      • #12
                        ^^ der sieht aus wie am Strand gefunden und nicht gefangen

                        Kommentar


                        • #13
                          schön knuffig :(

                          wenn er leicht rötlich auf den teller kam könnte es ein cantarero gewesen sein
                          Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat aus dem Guardian: "Imagine a small fish restaurant nestling in a small unobtrusive village straddling a mountainside in Tenerife. Now imagine that same restaurant is packed with local families all tucking into freshly caught, simply cooked local seafood. You have just imagined El Rinconcito de Hilario, a place where you are shown to your table and minutes later the waiter shows up with a large basket of today’s catch and you are asked which one you’d like and how you’d like it cooked – fried with garlic, grilled with herbs, salt-baked … it’s up to you."
                            Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wow, El Rinconcito de Hilario erscheint nun im Guardian als eines der 10 besten Restaurants in "Rural Spain". Dürfte da jetzt recht eng werden in Zukunft. Zitat:

                              "Imagine a small fish restaurant nestling in a small unobtrusive village straddling a mountainside in Tenerife. Now imagine that same restaurant is packed with local families all tucking into freshly caught, simply cooked local seafood. You have just imagined El Rinconcito de Hilario, a place where you are shown to your table and minutes later the waiter shows up with a large basket of today’s catch and you are asked which one you’d like and how you’d like it cooked – fried with garlic, grilled with herbs, salt-baked … it’s up to you."


                              https://www.theguardian.com/travel/2...lonia-mallorca
                              Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X