Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Movistar – zum Mäusemelken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Movistar – zum Mäusemelken

    Könnte mich gerade wieder (oder noch) aufregen: Seit 3 Tagen gibt es keinen Empfang für‘s Handy; weder im Haus, noch im Garten, noch sonstwo im Dorf. Naja, damit könnte ich ja noch gut leben; denn technische und auch menschliche Pannen kommen halt mal vor.

    Die Frage ist, wie damit umgegangen wird. Bei Movistar auf jeden Fall grottenschlecht. Gestern früh hatte ich die „avería“ gemeldet (wie bereits in anderen Postings geschrieben, warte ich immer so ein bis zwei Tage, bevor ich anrufe). Ärgerlich ist allemal, dass stets – nebst Vor- und Nachname und NIE- bzw. Passnr. - die Provinz, die Gemeinde und der genaue Wohnort anzugeben sind, nachdem die vielen ätzenden „wählen-Sie-1-2-3-oder-0“-Alternativen glücklich über die Bühne gebracht wurden.

    Heute, als wir in einer anderen Gemeinde unterwegs waren, hatte ich Empfang und konnte die SMS der Störungsstelle (1002) lesen, wonach unser technisches Problem angeblich behoben worden sei.

    Zu Hause angekommen stellten wir fest, dass gar nichts behoben war, sondern es weiterhin im gesamten Dorf keinen Empfang gab.

    Also rief ich erneut bei der Movistar-Störungsstelle an (..wählen Sie dies, jenes, das oder gar nichts… usw… - PLUS *Musikmodus on<+ – dudeldudeldudeldudel…. - 5 Minuten später: Stimme!) um mitteilen zu wollen, dass die Störung keineswegs behoben wurde.

    Erneut musste ich sämtliche persönliche Daten durchsagen (Name, Vorname, Passnummer, Provinz, Gemeinde, Straße ...). Als neugieriger Mensch fragte ich nach, ob denn nicht auf dem Bildschirm alle Details stehen würden, schließlich würde ich von der Festnetznummer anrufen, die zum selben Vertrag wie die zur Zeit nicht funktionierende mobile Nummer gehöre; und wieso ich eigentlich noch einmal alle Daten durchgeben musste, obwohl es sich um eine alte Störung handele .. Antwort: „Wir sehen gar nichts auf unserem Bildschirm“. .... Hammer!

    Ok – mir tun die Call-Center-Mitarbeiter zwar auch Leid; aber letztendlich hilft Mitleid nicht bei der Lösung eines Problems. Die eingesetzte Technik scheint jedenfalls ziemlich vorsintflutlich zu sein. Vielleicht sollte movistar den Support nach China anstatt nach Südamerika auslagern; wer jemals bei Alibaba o.ä. Ware aus irgend einer Provinz in China bestellt hat konnte feststellen, dass diese viel schneller und unkomplizierter hier ankommt als aus Madrid.

    Der Oberhammer war, dass die Mitarbeiterin vom CallCenter dann (..endlich!) unseren Empfang prüfen wollte, und nach unserer Handy-Nr. fragte (die ich bereits 2 x durchgegeben hatte..), um uns zurück zu rufen. Ich sagte ihr dann, dass es wohl überflüssig sei, eine Handy-Nr. anrufen zu wollen, die zur Zeit nicht erreichbar sei mangels Empfang. Blöder geht es wirklich nimmer!

    Nach längerer Diskussion und – wie immer – der Behauptung vonseiten Movistar oder des CallCenters, es handele sich um ein hausinternes Problem, welches nun ein Techniker gegen Aufpreis erledigen würde - habe ich nochmals gesagt, dass das ganze Dorf keinen mobilen Empfang habe. Seit 3 Tagen.

    Und dass Vodafone und Orange offensichtlich zu empfangen seien; aber als Movistar-Kunde könne ich die leider nicht nutzen.

    Erst danach wurden weitere Aktivitäten gestartet *Musikmodus on – dudeldudeldudeldudel .. *;. Sieheda, es liege eine globale Störung vor, wurde plötzlich mitgeteilt. Ach was! Dann kam noch die Info, dass zur Zeit ja Feiertage seien; also könne es noch eine Weile dauern, bis der Fehler behoben werde.

    Ach ja, wir haben ja Brückentage (puente) aufgrund der vielen Feiertage. Also vor morgen passiert hier eh nichts.

    Mal schauen, wann wir wieder Empfang haben. Ich schätze so am Dienstag, Das wäre dann Tag 5 der Störung. Denn am Montag müssen sich noch alle von den vielen Brückentagen erholen ;)

    Ich habe wirklich Verständnis für technische Störungen; und selbst wenn es mal ein paar Tage dauert, dann ist das halt so; und davon geht die Welt nicht unter. Aber schlecht bis gar nicht organisierten Kundenservice kann ich nicht ertragen. Auch nach vielen Jahren hier nicht.

    Und bitte nicht schreiben, in Deutschland sei es nicht anders .. Oh doch. Da klappt es meistens, und manchmal nicht bis gar nicht. Hier ist es eindeutig umgekehrt.
    Zuletzt geändert von aurora; 09.12.2018, 22:47.

  • #2
    Versuch mal über die comunidad Movistar Kontakt aufzunehmen, fand ich immer viel effektiver als über die 1002/4

    https://comunidad.movistar.es
    Ich habe jetzt herausgefunden, wofür "Pro7" steht:
    Pro 7 Minuten Programm gibt eine Werbeunterbrechung.

    Kommentar


    • #3
      Vielen Dank für den Tipp - aber in dem Fall (es gibt eine größere Störung bei einer Antenne) wird die Comunidad wohl nicht weiterhelfen können ..

      Kommentar


      • #4
        In der comunidad sitzen die ganzen Mitarbeiter die auch die Averías bearbeiten
        Ich habe jetzt herausgefunden, wofür "Pro7" steht:
        Pro 7 Minuten Programm gibt eine Werbeunterbrechung.

        Kommentar


        • #5
          Die Comunidad kann leider keine Antennen reparieren. Wie zu erwarten war, ist über die Feiertage hier gar nichts geschehen, obwohl sämtliche Kunden aller Ortschaften im Umkreis über mehrere Tage auf dem Trockenen saßen. Verbindungstechnisch.

          An Feiertagen - und insbesondere an "Puente"-Tagen (Brückentagen) bewegt sich hier nichts.

          Seit 2 Stunden ist alles wieder ok.

          Bald schon werden wir wohl zu Vodafone wechseln. Ist zwar auch nicht der Hit, aber wohl besser als Movistar im mobilen Bereich. Freunde von uns haben uns heute mitgeteilt, dass dort Geschäftskunden einen Ansprechspartner vor Ort zugeteilt bekommen. Das hört sich doch gut an als Firmeninhaber. Zumindest besser, als den Movistar-CallCenter-Mitarbeitern in Südamerika oder Timbuktu oder sonstwo ausgesetzt zu sein, die noch nicht einmal wissen, dass sich die Provinz Las Palmas über mehrere Inseln erstreckt; und denen das immer erklärt werden muss. Ich bekomme ehrlich immer ziemlich schlechte Laune, wenn ich einen auf Erdkunde-Oberlehrer machen muss. Ist nicht so mein Ding.

          claudia

          Kommentar


          • #6
            Mobiltechnisch ist Vodafone wirklich nicht zu toppen, sei es cobertura oder Geschwindigkeit..
            Selbst hier in Asturien, nachdem ich Movistar, Vodafone und nun Orange ausprobiert habe,, sowohl bei der Geschwindigkeit als auch bei der cobertura ist Vodafone 1a, überall 4G+ mit sehr viel speed.
            Ich habe jetzt herausgefunden, wofür "Pro7" steht:
            Pro 7 Minuten Programm gibt eine Werbeunterbrechung.

            Kommentar

            Lädt...
            X