Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internet über LTE-Router?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Internet über LTE-Router?

    hallo forum,

    bei uns (icod de los vinos, teneriffa) liegt keine leitung: kein telefon, kein DSL, kein kabelfernsehen.
    immerhin haben wir strom und wasser


    deshalb haben wir bislang "orange internet 4g en casa".
    https://m.orange.es/tienda/tarifas/4g-en-casa/
    allerdings ist das inklusiv-volumen mit 40 GB "highspeed" schnell erschöpft.
    und dann wird bis zum monats-wechsel auf 64 Kbps gedrosselt!
    da geht nichts mehr ...

    jetzt suchen wir einen neuen anbieter.
    anscheinend gibt es folgende alternativen:

    "amena 4g en casa"
    https://tiendaonline2.amena.com/tarifas/amena-en-casa
    40 GB inklusive.
    anschliessend drosselung auf 128 Kbps.

    "vodafone Internet One Básico"
    https://ayudacliente.vodafone.es/par...ne-one-basico/
    80 GB inklusive.
    anschliessend drosselung auf 128 Kbps.

    die zwei haben aber dennoch eine drosselung auf magere 128 Kbps.


    nun gibt es auch noch ein angebot mit echter "flatrate":

    "movistar internet radio"
    http://www.movistar.es/particulares/...nternet-radio/
    allerdings habe ich hier bedenken bezueglich der bandbreite.
    es heisst: 1Mbps minimum.
    sind dort auch 10 Mbps möglich? ab wann wird auf 1Mbs gedrosselt?


    hat jemand erfahrung und empfehlungen?

    liebe gruesse, fred.


    PS:
    ich habe meine informationen hauptsächlich von diesem vergleich:
    https://www.xatakamovil.com/mercado/...ejores-tarifas
    Zuletzt geändert von Freddy Fred; 24.02.2019, 18:05.

  • #2
    Das mit dem Movistar Internet Radio schein unlimitiert zu sein.

    Du bekommst BIS ZU 20mbit im Download, das kann natürlich auch bedeutend weniger sein, je nach Standort.

    Was absolut mies ist, sind die 800kbps Upload. Für ein wenig Surfen mag das ja noch gehen, aber sobald da 2-3 Anwendungen sich den Upload teilen müssen wirst du massive Probleme bekommen.

    Ich bin bei Wifi Canarias, und fahre damit ziemlich gut. Das kannst du dir ja mal anschauen.

    Kommentar


    • #3
      danke fuer den tipp.

      allerdings ist ja "WiFi Canarias" ganz was anderes.
      eine richtfunk-antenne auf dem dach?
      werde ich mir mal angucken.

      freue mich auf weitere empfehlungen zum thema "internet per mobilfunknetz" ...

      Kommentar


      • #4
        Mit normalen Tarifen ist das nicht wirklich Richtfunk. Du bekommst einen Zugang für einem Wlan Hotspot.

        Kommentar


        • #5
          Amena hatten wir bis vor kurzem auch. Nach wenigen Jahren haben wir das wieder gekündigt. Da gab es einfach zu viele Störungen. In manchen Fällen ist es allerdings super: Sehr gute Freunde von uns, die wie wir auf Lanzarote wohnen, verbringen jedes Jahr mehrere Wochen im Wohnmobil auf dem spanischen Festland. Amena reist quasi mit (innerhalb Spaniens). Das ist für die total klasse. Und auch andere Freunde, die eine Hauptwohnung in der Stadt und noch ein Ferienapartment an der Küste hier haben. Für die ist das eine perfekte Lösung.

          Wir haben neben unserer Movistar-Leitung zusätzlich Wifi-Canarias. Klar gibt es auch da mal Probleme; Technik zickt halt manchmal rum. Bei Wifi-Canarias ist der Support persönlich und flink, und ganz ohne Callcenter. Movistar hat seine Callcenter weiß ich wo in Südamerika. Die wissen noch nicht mal, dass die Kanaren sich nicht auf dem Festland befinden. Was ich da schon erlebt habe ...

          Kommentar


          • #6
            Ja bei WIFI Canarias habe ich die Wassap (Ich hasse diese Aussprache) Nummer meines Technikers. Klappt super.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von aurora Beitrag anzeigen
              Movistar hat seine Callcenter weiß ich wo in Südamerika. Die wissen noch nicht mal, dass die Kanaren sich nicht auf dem Festland befinden. Was ich da schon erlebt habe ...
              Laut damaliger News hat Movistar ein großes Callcenter auf Gran Canaria, aber Leute mit fast unverständlichem südamerikanischem Akzent hatte ich auch schon dran..
              Mein Mann wollte unbedingt, dass wir mal Doktorspiele ausprobieren.
              Jetzt sitzt er seit 3 Stunden im Flur und wartet darauf, aufgerufen zu werden.

              Kommentar


              • #8
                Nee, also die saßen und sitzen definitiv nicht auf den Kanaren. Die wussten/wissen überhaupt nicht, wo sich diese befinden! Meistens habe ich ziemlich argentisch?-spanisch-Sprechende in der Hotline. Ok, spanische Dialekte wie den argentinischen, der irgenwie italienisch klingt, mag ich. Nur leider mag ich ahnungslose "Berater" nicht, die nur ihre Zettel ablesen, aber keine Probleme lösen. Angeblich ist eh immer unser Router defekt. Wie bereits in anderen Threads beschrieben, haben wir noch immer unseren uralten Telefonica-Router im Schrank, weil Movistar-Callcenter-Agents stoisch immer behaupten, unser Router sei defekt, wenn mal wieder Leitungsstillstand herrscht. Dann muss man ja immer die Routernummer durchgeben. Sodann wird geprüft, ob ein "Label-konformer" Router (also ehemals Telefonica oder halt Movistar) angestöpselt ist. Also gebe ich dem Call-Center immer die Nummer unseres seit ewigen Jahren nicht mehr angestöpselten Telefonica-Routers, den ich für diese Zwecke aus dem Schrank krame, durch. Erst dann wird geprüft. Ansonsten ist angeblich immer der "Fremdrouter" die Ursache des Problems. Ich kann es echt nicht mehr ertragen.

                Kommentar


                • #9
                  Wenn man Firmenkunde ist hat man hier auf der Insel nen Comercial der für dich zuständig ist. Aber gut, das hilft dir auch nicht.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Patrick Beitrag anzeigen
                    Wenn man Firmenkunde ist hat man hier auf der Insel nen Comercial der für dich zuständig ist. Aber gut, das hilft dir auch nicht.
                    Firmenkunde bei welchem Anbieter?

                    Bei Wifi-Canarias sind wir 0-8-15-Kunde, und uns ist dennoch immer sofort geholfen worden (bei uns muss man allerdings Spanisch sprechen können; auf TF weiß ich nicht; aber das weiß sicherlich der Admin). Wir finden Wifi-Canarias wirklich klasse. Zumal sowohl bei Euch auf TF als auch bei uns auf Lz Gebiete mit Internet abgedeckt werden, die irgendwo hinter dem Mond liegen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Movistar meinte ich damit.

                      Bei Wifi Canarias bei uns kommt man auch mit Englisch weiter. Ein Techniker spricht auch "relativ" gut Deutsch.

                      für Fibra fehlen mir 40 Meter Kabel. Aber gut, das mit meinem Funk geht auch. Auch wenn es sauteuer ist. Aber was muss das muss...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Patrick Beitrag anzeigen
                        Aber was muss das muss...
                        So nich mien Jung: Wat möt, dat möt.

                        Kommentar


                        • #13
                          noch mal zurueck zum uerspruenglichen thema.

                          hat jemand erfahrung mit "movistar internet radio"?

                          jeder normale anbieter (fuer die mobilfunk-variante) bietet ein "inklusiv-volumen" und anschliessend "drosselung".
                          ansonsten ist das fuer die anbieter nicht kalkulierbar.
                          also muss auch movistar so eine "fair-use-policy" haben! aber eben nirgendwo offiziell dokumentiert ...?

                          ab wann wird bei "movistar internet radio" gedrosselt?
                          und auf welche geschwindigkeit?

                          liebe gruesse, fred.

                          Kommentar


                          • #14
                            Fair use sind die max. 20 Mbit und 0,8 Mbit up.

                            Der Anschluss hat ja von Anfang an nicht die volle Bandbreite die mit 4g möglich wäre.

                            Es gibt keine Drosselung aber aufpassen: Installationsgebühr 157 Euro und ab dem 13. Monat knapp 50 Euro Grundgebühr.

                            Kommentar


                            • #15
                              danke fuer den hinweis.

                              ich werde mich noch mal nach einer echten "leitung" erkundigen.
                              aber vermutlich wird keiner der anbieter ein neues kabel auf die plantage legen wollen.

                              und dann wird es auf "movistar internet radio" hinauslaufen ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X