Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VW Touareg BMT Terrain Tech mit exklusiver Vollausstattung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • VW Touareg BMT Terrain Tech mit exklusiver Vollausstattung

    VW Touareg BMT Terrain Tech mit exklusiver Vollausstattung

    3 Autos und ein Motorrad sind zu viel für zwei Personen. Daher muss ich mich von einem trennen.


    VW Touareg 3,0 Diesel, BMT, Terrain Tech schwarz
    Erstzulassung 10/2013 Laufleistung 93500 tkm, 245 PS
    Hat jedes erdenkliche Extra wie:
    Standheizung mit Fernbedienung und Rückmeldung ( Für Teneriffa sicherlich überflüssig )
    100 Liter Tank
    Dynaudio Confidence Soundsystem ( Hammer!)
    Luftfahrwerk elektronisch regelbar.
    Klimaautomatik
    R-Line Paket außen
    R-Line Paket innen.
    Alle Assistenzsysteme
    Rückfahrkamera
    Elektrische Anhängerkupplung
    HomeLink ( Garagentor Fernbedienung in Dachkonsole )
    Multifunktionslenkrad ( Telefon, Radio, Navi – Bedienung )
    ACC ( Tempomat mit automatischer Abstandsregelung )
    Rundum Kameras.
    Keyless öffnen und starten
    Ambientepaket.
    Volllederausstattung
    LED Heckleuchten
    Neupreis mit allen Extras waren 120000 CHF
    Fahrzeug ist aus erster Hand und Scheckheft gepflegt. Letzte Woche wurde Service bei VW gemacht.
    Neue Michelin Reifen kamen vor 4 Monaten drauf. Schweizer Fahrzeug, Tempolimit 120, also nicht auf Autobahn runtergerissen wie manche D Fahrzeuge.


    Bilder bei https://www.autoscout24.es/anuncios/...campaign=share

    Preis 27500 EUR

    Fragen? Fragen!
    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?


  • #2
    Tja, da steht er nun und keiner hat Geld zum kaufen ;-)

    Ich setze den Preis mal auf 26000 runter, vielleicht kann dann doch jemand seine Frau überzeugen, dass er das Auto haben muss
    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

    Kommentar


    • #3
      Geile Kiste
      Drücke Dir die Daumen, den noch angemessen verkaufen zu können.
      Wer eine Maske unangenehm findet, wird ein Beatmungsgerät hassen.​​​​​​​

      Kommentar


      • #4
        Ich denke mal, es könnte sich rentieren, das Fahrzeug in CH oder A zu verkaufen, wenn Zeit keine Knappheit darstellt. In D ergibt die Addition aus SUV-, Hubraum- und Diesel-Malus keine ausreichende Kompatibilität zu Greta-Followern und Grünkult. Also, schnell sein, bevor Kurz mit den Grünen koaliert. Und wie Du schon richtig festgestellt hast, fehlt hier bei bei Normalos die Kohle und die Upper-Class kauft halt lieber neu als gebraucht.
        Wäre ich ein Virus, würde ich mich vermutlich totlachen. Womit die Regelungen wirksam sind...

        Kommentar


        • #5
          Es geht weder um Zeit , noch um Geld. Ich finde es einfach schade, dass das Auto rumsteht.

          Nach CH oder A zu verkaufen ist nicht mein Problem, eher ein Thema der Kosten.
          Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

          Kommentar


          • #6
            Immer noch kein Interessent.....

            Verschenken kann ich ihn nicht, aber es ist schade um das wundervolle Fahrzeug wenn er nur rumsteht.

            Kampfpreis 24500 !
            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

            Kommentar


            • #7
              23800................................
              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von SanLorenzo5 Beitrag anzeigen
                Und wie Du schon richtig festgestellt hast, fehlt hier bei bei Normalos die Kohle und die Upper-Class kauft halt lieber neu als gebraucht.
                Sieht wohl so aus. Der Preis scheint nun wirklich sehr günstig zu sein; allerdings ist das Auto noch nicht alt genug, damit es sich "Normalos" leisten können. Musst es wohl noch ein paar Jahre bei Dir herum stehen lassen (Scherzmodus off).

                Leider kann ich Dir für TF keinen inselspezifischen Tipp geben, um Käufer anzusprechen. Bei uns funktioniert "Estohay" ganz gut, aber ganz offensichtlich bei Euch nicht; habe gerade mal geguckt: Das Autoangebot für TF beträgt = Null: http://estohay.com/search/sOrder,dt_...egion,Tenerife

                Kommentar


                • #9
                  aurora Danke, habe ihn nun auch auf Facebook eingestellt. Maul schauen ob es etwas bringt. Habe schon Angebote vom spanischen Festland erhalten, aber die Überführung und die damit verbundenen Kosten sind ein Thema.
                  Wenn alle Stricke reissen, dann biete ich eben doch den Range Rover an. Der ist viel älter, hat über doppelt so viele Kilometer drauf, aber vielleicht hat dafür jemand das Kleingeld. Problematisch ist, dass es der 4,2l V8 Motor ist und da können sich viele, die den Wagen vielleicht kaufen könnten, den Unterhalt und die Spritkosten nicht leisten. Ich bin emotional eher mit dem Range Rover verbunden und wollte daher den VW veräussern. Meine Frau fährt ihren kleinen Mazda und ich wechsle wochenweise zwischen den beine SUV's, damit es keine Standschäden gibt. Drei Autos sind einfach eines zu viel....und ich bin nun auch nicht gerade ein Bonze, der sich das leisten will
                  Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Gib den Wagen bei einem Autohändler in Kommision (ich hatte RAMOS 24).
                    Das hat den Vorteil, dass die Inzahlungnahmen oder Finanzierungen anbieten können.
                    Da ist dann eher wer bereit, so einen Wagen zu kaufen.
                    Und zum Wert:
                    der Wert ist immer der, den jemand zu zahlen bereit ist. Stimmt selten mit den eigenen Vorstellungen überein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Leopold Nidas Danke, das ist ein guter Tipp!
                      Zum Wert, mein Touareg ist in ganz Spanien mit der 245 PS motorisierung, Baujahr und Laufleistung der mit Abstand günstigste. Von der Ausstattung reden wir mal nicht, die hat keiner auch nur annähernd. ( Aufpreis für Sonderausstattung bei Bestellung waren 40000 CHF )
                      Zuletzt geändert von Nespresso; 04.01.2020, 10:33.
                      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann würde es sich vielleicht doch lohnen, ihn aufs Festland zu verkaufen. Transport / Zollkram erledigen diese hier z.B.
                        http://cargolanzarote.es/servicio/tr...-de-vehiculos/.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hier im Süden gibt es einen deutschen Autohändler (auto-salon.es), bei dem wir auch schon ein Fahrzeug erworben haben und mit dem Ablauf sehr zufrieden waren . Sehr freundlich und kompetent. Der hat gelegentlich auch relativ teure Exoten im Angebot. Vielleicht wäre es auch ein Ansatz die beiden Fahrzeuge bei einem Händer loszuwerden, um bei diesem ein anderes Fahrzeug zu erstehen, aktuell ist ein ausreichend motorisiertes BMW-Cabrio im Angebot. Preislich wird man Abstriche machen müssen, aber man ist den Stress dann los. Fragen kostet ja nichts.
                          Zuletzt geändert von SanLorenzo5; 04.01.2020, 15:03.
                          Wäre ich ein Virus, würde ich mich vermutlich totlachen. Womit die Regelungen wirksam sind...

                          Kommentar


                          • #14
                            Einem Händler verkaufen ist immer die ungünstigste Möglichkeit.
                            In Kommision geben ist, besonders wenn man nicht sofort das Geld braucht, viel besser.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich dachte auch eher an Inzahlungnahme für die zwei großen...da gibt es Verhandlungsspielräume. Aber jeder nach seinem Geschmack und Geldbeutel.
                              Wäre ich ein Virus, würde ich mich vermutlich totlachen. Womit die Regelungen wirksam sind...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X