Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Satirischer Vorschlag

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Satirischer Vorschlag

    Wiedersehen mit Georg Schramm. Am 8. April ist es soweit. Um 23:55 Uhr (GMT) auf WDR präsentiert Bernd-Lutz Lange "Die Leipziger Lachmesse wurde 25". Mit von der Partie sind u.a. Thomas Freitag, Horst Schroth und Gerhard Polt.
    Bei der Lachmesse handelt es sich um Europas größtes Kleinkunstfestival.
    Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

  • #2
    Darauf freue ich mich schon sehr.
    Und versprochen, den -Satirischen Nachschlag- wird es auch weiterhin geben.
    Bernhardiner ist das letzte, was ich sein möchte.
    Dauernd die Flasche um den Hals, und niemals trinken dürfen.

    Joachim Ringelnatz

    Kommentar


    • #3
      Danke, kubde, dass du hier nahtlos weiter machst.
      Der Termin ist gebucht.

      Kommentar


      • #4
        kubde kann auch gerne eine eigene Kategorie haben wenn er möchte. Wenn du Interesse hast, meld dich doch mal bei mir.
        Ich bin eine Testsignatur

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Tina+Patrick' pid='497' dateline='1491206298
          kubde kann auch gerne eine eigene Kategorie haben wenn er möchte. Wenn du Interesse hast, meld dich doch mal bei mir.
          Du hast BM
          Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

          Kommentar


          • #6
            Kurzfristige Mitteilung:

            Heute. 21.04. um 21:15 (GMT) im ZDF - Die Anstalt

            Neben Max Uthoff und Claus von Wagner sind Hazel Brugger, Thomas Maurer und Abdelkarim angekündigt. Das Thema: "Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes".

            Die Sendung wird am 09.04. um 19:15 Uhr (GMT) auf 3sat wiederholt.

            Wer auch diesen Termin nicht wahrnehem kann: am 11.04. um 01:25 Uhr (GMT) auf ZDFneo erneute Wiederholung
            Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

            Kommentar


            • #7
              Wilfried Schmickler und Uwe Lyko als das "überschätzte Paar der Weltgeschichte" - am 08.04. gibt's ein Wiedersehen. Um 22:10 Uhr (GMT) wie gewohnt auf dem WDR. Als Gäste sind Lisa Eckhart, Arnul Rating und Chris Tall angekündigt.
              Auch Susanne Pätzold gehört neben Jürgen Becker zum Kompetenzteam.

              Ach so, die Sendung heißt natürlich wie immer Mitternachtsspitzen!
              Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

              Kommentar


              • #8
                Zitat von kubde' pid='602' dateline='1491308894
                Die Anstalt

                Neben Max Uthoff und Claus von Wagner sind Hazel Brugger, Thomas Maurer und Abdelkarim angekündigt. Das Thema: "Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes".
                Mit heiter-erwartungsfroher Zirkusmusik im Hintergrund bittet Claus von Wagner als rot gewandeter Conférencier, wahlweise auch als Theaterdirektor mit einem geölten „Hereinspaziert, hereinspaziert!“ die Zuschauer ins „(Mitmach-)Theater der Demokratie“. Das Stück heißt: „Die Demokratie ist in Gefahr“. Im Hintergrund leuchtet die Kuppel des Reichstags.

                Im 1. Akt darf Max Uthoff jetzt endlich BobbyCar fahren.

                Der 2. Akt bringt dem Zuschauer noch einen Nachschlag mit dem Fokus auf den „demokratischen“ Prozess: Das Effizienzlabel – auch und gerade für die Luxusklasse. Wie war denn das?

                Der 3. Akt befasst sich erneut mit dem Thema Rente. Eine aktualisierte Wiedervorlage der „Renten“-Anstalt vom März 2014. Uthoff hält seine Rentenberechnung in den Händen. Er kommt nach 35 Berufsjahren auf etwas mehr als tausend Euro.

                „Das war’s mit der Anstalt…“

                Leider. Mit einer wieder herausragenden Anstalt! Thema, Informationsgehalt, Inszenierung, schauspielerische Leistungen, Ensemble – vom Feinsten! Die immer wieder in Versform vorgetragenen Anteile sind besonders zu würdigen: Einfach klasse!

                „Die Anstalt“ produziert ein Highlight nach dem anderen.
                Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                Kommentar


                • #9
                  Donnerstag 13.04. um 20:00 (GMT) im BR - Andreas Giebel - Das Beste!

                  Er führt selbst durch das Programm – als grantelnder Gemüsehändler vom Münchner Viktualienmarkt.  Im Zusammenspiel mit anderen namhaften bayerischen Kabarettisten wie Michael Altinger, Helmut Schleich, Günter Grünwald, Urban Priol und Ottfried Fischer gibt es ein Wiedersehen mit Sendungen wie "Ottis Schlachthof", "Die Komiker" oder "Schimpf vor Zwölf".
                  Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                  Kommentar


                  • #10
                    Ottis Schlachthof...ist das nicht die Kneipe in die der Film...Zur Freiheit gedreht wurde. Mit Ruth Drexler als Paula?
                    Ich bin wie ich bin, die einen kennen mich, die anderen können mich! :oscar:

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MiDa' pid='1315' dateline='1491819764
                      Ottis Schlachthof...ist das nicht die Kneipe in die der Film...Zur Freiheit gedreht wurde. Mit Ruth Drexler als Paula?
                      Das ist richtig. Danke für den Tip.

                      Nach der Ausstrahlung von Zur Freiheit wurde auch das in der Münchner Zenettistraße real existierende (und dann renovierte) „Wirtshaus im Schlachthof“ ein beliebter Kulturtreffpunkt. So wurde hier unter anderem die Kabarettreihe Ottis Schlachthof mit Ottfried Fischer produziert.

                      Die Sendungen wurden im Wirtshaus im Schlachthof in München aufgezeichnet. Hier war 1986 auch die Fernsehserie Zur Freiheit von Franz Xaver Bogner gedreht worden; inzwischen ist die Gaststätte ein beliebter Kulturtreffpunkt.
                      Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                      Kommentar


                      • #12

                        Donnerstag 27.04. um 20:00 (GMT) im BR - Maibockanstich 2017 mit Django Asül


                        Starkbier, Politik und Satire – diese Mischung macht den Maibockanstich aus. Im Münchner Hofbräuhaus hält Kabarettist Django Asül die alljährliche Festrede. Als Finanzminister ist Markus Söder Chef des Hofbräuhauses. Er darf sich deshalb beim Anzapfen beweisen und die hochrangigen Gäste mit entsprechend hochprozentigem Maibock versorgen.
                        Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich möchte auch ein frisch angestochenes Maibock haben und Django Asül ist klasse!

                          Liebe Grüße Tarajal

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von "Tarajal" pid='2424' dateline='1492697287'
                            Ich möchte auch ein frisch angestochenes Maibock haben und Django Asül ist klasse!

                            Liebe Grüße Tarajal
                            Die Quelle hier auf der Insel kennst Du doch. Und auch die angebotenen Sorten. Ob der Bock allerdings Mai't müsste noch erfragt werden. Er sollte allerdings über mehr als 4,5 Umdrehungen pro Minute verfügen (idealerweise mehr als 6).
                            Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                            Kommentar


                            • #15
                              Morgen, 12.05. um 23:30 Uhr (GMT) im NDR - Die besten Parodien der Mitternachtsspitzen
                              "Überschätzte Paare der Weltgeschichte"


                              Am Samstag, 13.05. um 20:45 Uhr (GMT) im WDR - Mitternachtsspitzen
                              Mit Simone Solga, HG. Butzko und Stefan Waghubinger.

                              Susanne Pätzold stellt als kabarettistische Sonderbeauftragte wieder ihr parodistisches Talent unter Beweis. Uwe Lyko und Wilfried Schmickler liefern wieder eine neue Ausgabe von "Überschätzte Paare der Weltgeschichte" ab.
                              Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X