Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wohnen auf TF - Ausflug auf EL Hierro?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wohnen auf TF - Ausflug auf EL Hierro?

    Hallo zusammen,

    wir planen Ende August mit einer befreundeten Familie einen 5-tägigen Ausflug nach El Hierro. Ferienwohnungen sind schon ausgesucht.
    Hat von euch jemand schon mal einen mehrtägigen Ausflug auf die kleinste Insel gemacht?
    Mich interessieren vor allem Eure Erfahrungen zum Thema Unternehmungen, Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten etc.

    Gegoogelt habe ich schon. Super wären persönliche Erfahrungen.

  • #2
    Eine Freundin von uns war 2013 bei einem Aufenthalt bei uns zwei Tage drüben, der hat es sehr gut gefallen, fast kein Mensch unterwegs trotz Sommer, tolle Landschaften.

    Lediglich eine Straße hat ihr das Herz in die Hose rutschen lassen, schmale Fahrbahn, rechts und links steil runter, keine Wendemöglichkeit und viel Seitenwind.
    Einkaufen sollte auch kein Problem sein, da gibt es in den Dörfern immer "Tante Emma Läden", Ableger der großen Ketten gibt es ja nicht.








    In jeden Topf passt ein Dackel.
    Altes chinesisches Sprichwort.

    Kommentar


    • #3
      Moeffe, magst du danach etwas schreiben? Stefan und ich wollen auch mal 2 Tage rüber, sobald wir einen Dogsitter haben.

      Kommentar


      • #4
        Und was empfiehlt sich eher, eigener Wagen oder ohne über die Fähre und drüben mieten?

        Kommentar


        • #5
          Unsere Freundin hatte sich drüben einen Wagen gemietet und ist mit Freddy rüber gefahren, Fliegen vom TFN ist natürlich flotter und durch die 75% Ermäßigung bestimmt auch billig
          In jeden Topf passt ein Dackel.
          Altes chinesisches Sprichwort.

          Kommentar


          • #6
            @Zauberin, warum nimmste den Hund samt Auto nicht mit? Fähre für 2 Ewachsene und 1 Kind sind ca. 86€. Da kann man nicht viel verkehrt machen. Wir machen das so. Dann kann man auch gleich alles mitnehmen, was man so braucht, wenn man auf eine einsame Insel fährt.....:beer::beer::beer:

            Kommentar


            • #7
              Wir haben das vor ein paar Jahren auch mal gemacht, mit der Fähre rüber, dort einen Leihwagen bestellt
              ( ob der Vermieter daran gedacht hat? ein Anruf und 30 Minuten später war der Leihwagen dann doch noch da)

              Gewohnt haben wir in der "Hauptstadt" Essen gehen ist recht lustig - man sollte seine Aktivitäten auf "El Hierro " ausrichten, nicht andersrum.

              Die Strassen sind recht ordentlich, außer bei der Zufahrt zum Leuchtturm.

              Nehmt euch 2 Tage länger Zeit, es lohnt sich wirklich - diese Kanaren sind völlig anders als alle übrigen.
              Selbst Gomera oder La Palma sind gegen El Hierro ein Stadtfest.

              Es gibt einen sehr guten Reiseführer : El Hierro Broschiert – 2000 von Sabine Keller (Autor) gibt es gebraucht bei Amazon für kleines Geld oder direkt auf der Insel

              zwar nur Schwarz/weiss Abbildungen aber recht gute Beschreibung.

              Wenn man einiges sehen will ( interessant der Süden mit seinen "Urigen" Lavafeldern und La Restinge mit seinem gemütlichen Hafen) sollte man mindestens 3 Tage Aufenthalt einplanen
              (zuzüglich 2 Fährtage)

              Ebenfalls interessant ist eine Fahrt zum Faro de Orchilla dem westlichsten Punkt der Insel mit dem Leuchtturm. Auf der ganzen Insel gibt es kaum Sehenswürdigkeiten, es ist die Atmosphäre
              die so einmalig ist.

              Das Foto von Achined zeigt das "kleinste Hotel der Welt = "Punta Grande " Grandiose völlig abgeschiedene Lage

              Viel Spaß wünsche ich Dir.
              Zuletzt geändert von Günter140747; 25.07.2017, 09:28.

              Kommentar


              • #8
                El Hierro ist eines unserer Lieblingsziele, es ist so herrlich einsam dort. Wir sind eigentlich fast jährlich einmal auf der kleinen Nachbarinsel und nehmen den eigenen Wagen mit. Eingekauft und vollgetankt wird vorher auf Tenerife, die Preise für Lebensmittel sind doch um einiges höher dort. Unterkunft ist dagegen günstiger als auf TF.
                Aber eigentlich mag ich gar nicht so viel über diesen Insel "Geheimtip" verraten...... es ist wirklich wie am A. der Welt oben in den Wäldern. Wir lieben die Bimbaches !

                Kommentar


                • #9
                  Meine Tochter hat da mal für die Uniklinik eine Erhebung für Diabetes gemacht, die war ganz verliebt in die Insel, super nette Einwohner, Rezeption im Hotel nicht belegt, sie konnte sich einfach den Schlüssel nehmen, dann musste sie zu einem Centro de Salud, um da die Tests zu machen, sie parkte das Auto in zweiter Reihe, nach einer Weile kam ein Beamter der Policia Local rein und sagte "Ach, lassen Sie das Auto ruhig da stehen, ich passe drauf auf" :-D
                  In jeden Topf passt ein Dackel.
                  Altes chinesisches Sprichwort.

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielen Dank schon mal für eure Infos. Ich werde berichten, wie es uns ergangen ist....

                    Kommentar


                    • #11
                      den einen oder anderen "Supermarkt" gibt es auch auf Hierro, wobei: ein Aldi, Lidl... ist da um einiges größer.
                      Wenn die Hauptstadt Valverde keine 5000 Einwohner, die Insel 20000 braucht es nicht keine großen Supermärkte.
                      In Valverde findet man z.B. auch einen gut sortierten Elektroladen

                      Sehenswürdigkeiten: https://www.tripadvisor.de/Attractio...y_Islands.html

                      Ecomuseo de Guinea y Lagartario: wie man vor langer Zeit gewohnt hat & Rieseneidechsen

                      Mirador de la Pena: Aussichtspunkt meines Wissens von Manrique

                      El Sabinar: Wacholder-Landschaft im Westen vom Winde gebeugt, gibt es auf Teneriffa nicht

                      Centro de Interpretacion del Parque Cultural de El Julan: Infozentrum und von dort geführte Wanderung zu Inschriften der Ureinwohner

                      Charco azul: schön anzusehen bei hohem Wellengang

                      Garoé árbol santo: Museum und alte Wasserquellen der Ureinwohner

                      Mirador de Isora: Blick zur Steilküste runter, von Manrique entworfen (?)

                      Playa La Caleta: Meerwasserschwimmbad

                      Mercadillo de La Frontera: kleiner lohnender Bauernmarkt

                      Cueva Don Justo (La Restinga): leider nicht zugänglich. Oder doch ? http://el-hierro.gequo-travel.de/akt...n/hoehlenkunde

                      Kommentar


                      • #12
                        wenn ihr gern wandert, bietet sich der Rother Wanderführer an:
                        https://www.rother.de/rother%20wande...ierro-4072.htm

                        5 Tage sind nicht viel: je eine Tour im Norden, süden, Westen, Osten sowie eine im Lorbeerwald

                        viele Touren sind recht kurz, da kann man an einem Tag 2 oder sogar 3 machen, oder man macht Museum, Strand...

                        Für Taucher gibt es auch besondere Stellen, aber da bin ich kein Experte...

                        Die Los Letreros sind was besonderes ( https://www.tripadvisor.de/Attractio...y_Islands.html ), als ich auf EH war gab es nur an manchen Tagen eine geführte Tour dorthin. Am besten vorher anmelden: http://elhierro.travel/en/lugares-in...de-el-julan-2/

                        Kommentar


                        • #13
                          für Supermärkte: http://el-hierro.gequo-travel.de/aktivitaeten/einkaufen

                          Kommentar


                          • #14
                            geführte Wanderungen gab es damals nur von zwei Anbietern:

                            Engländer oder Niederländer, deren Seite ich auf die Schnelle nicht mehr finde (waren leider damals auch im Urlaub als ich auf EH war)

                            Ralf Hoffmeister: http://www.hierroholiday.com/ Die Tour mit ihm hat sich wirklich gelohnt

                            eben fand ich noch dies: http://www.disfrutare.com/el_hierro/...isitarcanarias



                            für Höhlentouren oder kombinierte Höhlen-/Wandertouren: http://www.hoehlenelhierro.de/ (bei ihnen gibt es auch Vollkornbrot auf dem Markt zu kaufen)

                            Kommentar


                            • #15
                              Vor ein paar Jahren war ich auch auf El Hierro. Mit dem Auto auf der Armas Fähre er rüber. Die insel erinnerte mich überwiegend an einem Nadelbaum Wald in einem BRD Gebirge. Der eigene wagen ermöglicht es viel Gepaeck für alle Eventualitäten mitzunehmen. Es ist ein guter Ort um die Seele baumeln zu lassen.....

                              Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X