Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Herstellung von Akku für Elektroauto erzeugt 17t CO2

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von SanLorenzo5 Beitrag anzeigen
    Ich denk mal, dass im Nahbereich irgendwann der Einsatz von privaten PKW direkt oder indirekt stark reglementiert oder verboten wird und man stärker auf den öffentlichen Nahverkehr setzen wird. Das Chaos (u.a. hier im Süden) ist ja sonst nicht mehr in den Griff zu kriegen, wenn fast jeder Arbeitnehmer allein ne Tonne hin- und herbewegt.
    Oder man schafft mal wieder bezahlbaren Wohnraum für die Leute die im Süden arbeiten, aber im Norden wohnen müssen da die Preise hier wirklich sehr schmerzhaft sind.

    Kommentar


    • #17
      Zur allgemeinen Info:

      Flusszellen-Energie - Strom der Zukunft

      bzw.

      Mazda revolutionierte klammheimlich eine ältere Technologie


      Nutze den Verstand, wenn er Dir dienlich ist, nimm ihn nicht ernst, wenn er stört

      Kommentar


      • #18
        Zitat von Admin Beitrag anzeigen

        Eben. Das moderne KFZ hat ja auch seine 80-100 Jahre gebraucht um zu reifen. Ich denke mit den ganzen alternativen Energien bei Fahrzeugen fangen wir ja jetzt erst die letzten Jahre so wirklich an. (Natürlich ging die Entwicklung schon früher los, allerdings kommen ja jetzt erst nach und nach die ersten Serienfahrzeuge auf den Markt)

        Für Vielfahrer wird es natürlich erstmal uninteressant sein. Aber ich behaupte mal das ein Großteil der Bevölkerung unter 100km am Tag fährt. Und für genau diese Gruppe wäre das doch eine gute Alternative, egal ob Wasserstoff, Elektro oder was auch immer.

        Ich persönlich finde es hier einen unhaltbaren Zustand das man auf den meisten Straßen nur mit "Innenluft" fahren kann, weil man sonst irgendwann bewusstlos wird, weil irgendwelche alten Mercedes 300D einen Kickdown vor dir machen und du erstmal in einer schwarzen Wolke stehst.

        Ich bin auf alle Fälle gespannt wie die Entwicklung weiter geht.
        Ein Elektroauto ist ja nun nichts besonders neues, bereits um 1900 gab es elektrisch betriebene Autos.
        Und bei der Menge an Autos in jedem Staat auf Autos mit Litiumionen Batterien zu setzen, deren Herstellung Unmengen an Resourcen verbraucht, jede Menge Menschen ausbeutet und zum Schluss wahrscheinlich mit Atomenergie aus der Ukraine oder Weissrussland betrieben wird scheint mir nicht sehr intelligent - aber von den "Grünlingen" und der Grün/Links angehauchten Bundesregierung wohl gewollt - ALTERNATIVLOS wie Murksel zu sagen pflegt.
        Wasserstoffmotoren ?

        Kommentar


        • #19
          Wenn GM in den Achtzigern nicht von der Öllobby gezwungen worden wäre, seine weit fortgeschritten Elektroautos EV 1 zu verschrotten, würde es nun ganz anders aussehen ....
          Ich habe jetzt herausgefunden, wofür "Pro7" steht:
          Pro 7 Minuten Programm gibt eine Werbeunterbrechung.

          Kommentar

          Lädt...
          X