Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ab heute wieder Stierkämpfe auf Mallorca

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Holger Runtschke Beitrag anzeigen
    Ihr wollt in Spanien leben? Okay, dann passt euch an und fügt euch ein. Spanier brauchen keine Ratschläge, wie sie ihre Kultur zu pflegen haben!
    Richtig, darüber sollte Spanien entscheiden. Trotzdem darf es wohl erlaubt sein, auch wenn man hier wohnt, seine Meinung dazu zu äußern.

    Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

    Kommentar


    • #17
      Wow, huevo ist da, um uns seine Eier zu zeigen.

      Kommentar


      • #18
        Zitat von SanLorenzo5 Beitrag anzeigen

        Richtig, darüber sollte Spanien entscheiden. Trotzdem darf es wohl erlaubt sein, auch wenn man hier wohnt, seine Meinung dazu zu äußern.
        Nicht nur das. Man darf sogar seine Meinung dazu äußern, wenn man nicht hier wohnt, ... sofern man in einem Land lebt, in dem Meinungsfreiheit gilt ....

        ..Und huevos guckt sich hier den nächsten Hahnenkampf an ... Den Hähnen werden hier sogar Sporne an den Füßen befestigt. .. Es tradición. Und den Pardelas werden nach wie vor Ihre Eier und Küken heimlich geklaut.
        Zuletzt geändert von aurora; 12.08.2019, 21:36.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von aurora Beitrag anzeigen
          ... sofern man in einem Land lebt, in dem Meinungsfreiheit gilt ....
          Wo, bitte, gilt Meinungsfreiheit? Als ich noch in Deutschland lebte, dachte ich, das sei dort zutreffend. Entweder hat sich da was an der Meinungsfreiheit geändert, oder mein Blickwinkel ist ein anderer geworden.Natürlich kann man seine Meinung äußern, aber die Konsequenzen sind doch spürbar. Mal mehr, mal weniger, kommt halt drauf an...
          Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

          Kommentar


          • #20
            Pardon: Ist eine substanzlose Behauptung. Denn weder wurde das Grundgesetz noch das Straf- und Zivilrecht diesbezüglich geändert. Mittlerweile gibt es bedauerlicherweise immer mehr Menschen und Gruppierungen, die Äußerungsdelikte als Meinungsfreiheit betrachtet sehen wollen. Das hat sich geändert in den letzten Jahren.

            Kommentar


            • #21
              Natürlich kann man innerhalb des gesetzlichen Rahmens seine Meinung in D frei äußern. So weit so gut. Dennoch herrscht für bestimmte Berufsgruppen keineswegs eine echte Meinungsfreiheit, die frei von Sanktionen wäre. Ein gutes Beispiel sind Wissenschaftler, die erst nach Emeritierung ihre wahre Meinung äußern, ohne dafür Konsequenzen hinsichtlich ihres Jobs befürchten zu müssen. Ebenso geht es (leider) vielen Journalisten sowie Politikern, die Zwängen unterliegen, die ich früher nicht in der aktuellen Form gekannt habe. Es gab einmal Zeiten, wo Medien regierungskritischer berichtet haben als heutzutage.

              Aber das hat mit dem Thema Stierkampf fast nix mehr zu tun und Aurora und ich werden uns da per Geschreibsel sicher nicht einig. Im persönlichen Gespräch hätte ich Dich sicher in 2-3 Stunden von meiner Meinung überzeugt , aber fahr hier ruhig weiter deine Linie, sonst wäre es ja auch langweilig...
              Im Zeitalter der unsozialen Netzwerke gibt es zu viele Internet-Behavioristen, die sich zu viele Gedanken um andere und zu wenige um sich selbst machen.

              Kommentar


              • #22
                Gerade andere Europäer können die Spaniern den Spiegel vorhalten bezüglich Stierkampf oder Hahnenkämpfe, die so nur noch hier in Spanien erlaubt sind durch den Mantel der "Kultur" und für die Spanien ansonsten von der EU schon längst ein Verfahren an der Backe hätte.

                Aber der Deutsche Michel ist es ja gewohnt und guckt lieber weg auch im eigenen Land bevor er den Mund aufmacht.
                Ich würde ja viel öfter zum Blut spenden gehen. Aber immer diese Fragerei...

                - Name?
                - Adresse?
                - Geburtsdatum?
                - wessen Blut ist das?
                - wieso bringen Sie es in diesem Eimer?

                Leute. Schon mal was von Datenschutz gehört..?

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von SanLorenzo5 Beitrag anzeigen
                  Ein gutes Beispiel sind Wissenschaftler, die erst nach Emeritierung ihre wahre Meinung äußern, ohne dafür Konsequenzen hinsichtlich ihres Jobs befürchten zu müssen. Ebenso geht es (leider) vielen Journalisten sowie Politikern, die Zwängen unterliegen, die ich früher nicht in der aktuellen Form gekannt habe. Es gab einmal Zeiten, wo Medien regierungskritischer berichtet haben als heutzutage.
                  Die Experten sind aber nicht erst seit ein paar Jahren im Wissenschaftsbetrieb gewesen, gell? Ach und zu den Medien: Die Pay-Versionen sind dann doch wesentlich erhellender und ergiebiger als die kostenlos zugänglichen Seiten. Wat nix kost, döcht nix.

                  Zitat von SanLorenzo5 Beitrag anzeigen
                  Aber das hat mit dem Thema Stierkampf fast nix mehr zu tun und Aurora und ich werden uns da per Geschreibsel sicher nicht einig. Im persönlichen Gespräch hätte ich Dich sicher in 2-3 Stunden von meiner Meinung überzeugt , aber fahr hier ruhig weiter deine Linie, sonst wäre es ja auch langweilig...
                  Das drücke ich dann mal so aus: Nach ein paar Stunden und
                  - diversen Ebbelwoi (SanLorenzo05)
                  - Vino (aurora)

                  würden wir beide gleichviel dummes Zeug labern

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X