Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zulässige Mieterhöhungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zulässige Mieterhöhungen

    Bekanntermaßen sind Immobilienpreise und Mieten auf der Insel ja ziemlich am Ansteigen.

    Das ist inbesondere für Arbeitskräfte in Touri-Zonen wie Arona ziemlich heftig, sicher möchte da niemand Verhältnisse wie etwas auf Ibiza.

    In Alemania gibts in Sachen zulässige Mieterhöhung ja eine Obergrenze, die so bei 15 oder 20 % in 3 Jahren liegt. Weiß jemand, wie das hierzulande aussieht? Oder gibt es da (was ich eher bezweifle) sogar europarechtliche Regulierungen?
    No Chatbot is perfect...

  • #2
    Eben erst Dein Posting gesehen.

    Guckst Du hier ;)
    http://www.lanzarote-nachrichten.com...-heute-6-6-13/

    Kommentar


    • #3
      Danke, aber das lässt im Zweifelsfall immer noch viele Fragen offen, im anderen Forum ist das eine oder andere ein wenig transparenter geworden. Ich hab aber inzwischen mit Rambo vereinbart, dass der unverschämte Vermieter einfach mit auf seine Liste setzt...
      No Chatbot is perfect...

      Kommentar


      • #4
        Die Kernfrage ist, ob nach altem oder neuem Mietrecht gemietet wurde. Wer vor Juni 2013 gemietet hat, fällt noch unter das alte spanische Mietrecht (..und ist so gut wie unkündbar, selbst wenn monatelang keine Miete gezahlt wurde ..).

        Kommentar


        • #5
          Nach altem, und zwar schon vor ca. 10 Jahren. Es geht auch nicht um Kündigung (war glaub ich mehr oder minder nur bei Eigenbedarf möglich), sondern um Mieterhöhung, wozu nix im Vertrag drinsteht.

          Denke mal, ne Anpassung gemäß diesem Lebenshaltungsindex wäre ok, aber die Mieten, die hier derzeit teilweise verlangt werden, lassen langsam aber sicher Verhältnisse wie auf Ibiza vorausahnen und darauf hab ich keinen Bock. Der Index ist im Vergleich zu 2008 auch nur um ca. 11 % gestiegen, ausgehend von der damaligen Basis wäre die Erhöhung also undramatisch. Viele Eigentümer drehen derzeit aber mit Dollarzeichen in den Augen durch, was dazu führt, dass der normale kanarische Arbeitnehmer bis zu 3/4 seines Einkommens als Miete zahlen muss. Keine Ahnung, wann die Stimmung hier kippt, lange kann es nicht mehr dauern...
          No Chatbot is perfect...

          Kommentar


          • #6
            Ich habe zwar mit Mietzahlungen nichts zu tun, bin aber auch Vermieter.

            Die Mietsteigerungen die in Deutschland durchsetztbar sind willst Du auf Teneriffa sicher nicht erleben.
            Die Mieter unserer Wohnungen haben noch Glück da wir mit Mieterhöhungen in all den Jahren immer sehr moderat umgegangen sind.

            Aber mir sind bei Altbauwohnungen Mieten von 10,- € je Qm bekannt und bei Neubauten liegen die Mieten allesamt über 10,- € pro QM.

            Die Einkommen können den Mietsteigerungen kaum noch folgen.
            Und die sogenannte Mietpreisbremse stellt sich als Witz für die Mieter da, da sich im Mietspiegel jede Neuvermietung mitsamt den Preissteigerungen wiederfindet.

            Schuld an den Mietforderungen auf Teneriffa sind die vielen -legalen, halblegalen oder auch illegalen- Vermietungen an Touristen.
            Welcher Kanarische Mieter ( gibt es eigentlich diese noch? ) kann den für einen "Kaninchenstall" 1000.- € im Monat zahlen?

            (die Frage resultiert daraus: der Anteil Eigentümer war Jahrzentelang wesentölich höher wie in Deutschland)

            Kommentar


            • #7
              Wir mieten seit 8 Jahren jeweils für 2-3 Monate eine Wohnung in Adeje und haben in diesen Jahren eine Mietsteigerung von insgesamt ca 40% erlebt.
              ist natürlich subjektiv, gibt sicher Ausreisser in beide Richtungen.
              allerdings hat sich die Qualität der Quartiere verbessert.
              wenn ich mir allerdings die Quartiere an der Algarve ansehe und die Preise vergleiche, fällt Teneriffa sehr weit zurück.
              Werden im Oktober eine Woche in Lagos/Algarve verbringen und uns dort umsehen.
              Der einzige Vorteil, den Teneriffa hat, ist der Temperaturunterschied.
              Wir werden sehen und dann entscheiden.
              schönen Abend!
              wilhelm

              Kommentar


              • #8
                Bezüglich Mietwohnungen habe ich auf der Seite "Idealista" schon einige Wohnungen im Preisgabe von 6-8 € gesehen, ohne jetzt über die Lage Bescheid zu Wissen.
                Las Galletas, Palm Mar oder ähnlich scheinen mir annehmbar zu sein, von El Fraile hab ich nur schlechtes gehört.

                Kommentar

                Lädt...
                X