Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waldbrand auf GC noch außer Kontrolle

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waldbrand auf GC noch außer Kontrolle

    Der Waldbrand, der heute Mittag in der Gemeinde Artenara (Gran Canaria) verkündet wurde und von dem mehr als 102 Hektar - 204 Fußballfelder - betroffen sind, ist derzeit noch außer Kontrolle, obwohl alles daran gesetzt wird, ihn einzudämmen, damit er nicht den Pinienwald erreicht.

    Quellen aus den Brandbekämpfern haben Efe mitgeteilt, dass die rechte Flanke der Flammen viel besser kontrolliert wird, aber nicht die linke, was, obwohl es die Bevölkerungszentren nicht bedroht, die Arbeit extrem erschweren könnte, wenn es darum geht, den Pinienwald zu schützen.

    Die nächsten anderthalb Stunden sind unerlässlich, denn die mehr als hundert Truppen, die dieses Feuer bekämpfen, erreichen das Ziel, es zu stabilisieren und dieses Feuer einzudämmen, und werden dabei von mit Hubschraubern des Cabildo, einem weiteren der Regierung der Kanarischen Inseln und dem Kamof der Staatsverwaltung sowie Vertretern des Umweltministeriums unterstützt.

    Sie bekämpfen auch die Feuerwehrleute des Konsortiums der Notfälle von Gran Canaria und die Agenten des Zivilschutzes, der lokalen Polizei und der Zivilgarde sowie eine Reihe von Mitarbeitern der Waldfeuerwehr des Umweltministeriums.

    Im Moment betrifft das Feuer hauptsächlich Grünlandflächen, so dass der auf dem Gipfel bekräftigte Ziel lautet, dass die Flammen nicht in den Pinienwald von Artenara und Tejeda gelangen.

    Der Cabildo von Gran Canaria, Koordinator des Geräts in diesem Level I oder Initial, hat die Schließung von Tamadaba angeordnet, verbotene Elemente, die Funken erzeugen, Brände in Erholungsgebieten sowie Camping- und Feuerwerks-Shows.

    Darüber hinaus hat die Inselinstitution die Autobahnen GC-210 (Tejeda-Artenara, pk 0 bis 6), GC-21 (Cruce de los Garajes-Artenara, pk 32 bis 39) und GC-150 (Cruz de Tejeda-Pinos de Galdar, pk 5+500 bis 12+300) für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

    Auf den Kanarischen Inseln besteht seit dem 1. Juli ein hohes Waldbrandrisiko, das bis zum 30. September andauert.

    Der amtierende Präsident des Cabildo de Gran Canaria, Luis Ibarra, leitet die Löschaktion und ist angesichts der günstigen Wetterbedingungen optimistisch hinsichtlich der Entwicklung des Feuers.

    Seiner Meinung nach findet die Entwicklung der Feuerlöscharbeiten innerhalb der "üblichen Kanäle" statt, so dass er zu diesem Zeitpunkt die Notwendigkeit vernachlässigt, sie zu erhöhen, was die Kompetenz in Richtung der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln beeinträchtigen würde.

    Parallel zu diesen Aktionen hat die Guardia Civil einige Stunden nach Beginn dieses Waldbrandes ihren mutmaßlichen Autor, der seit 55 Jahren in Telde lebt, mit spanischer Staatsbürgerschaft und J.S.R. Initialen verhaftet.

    Nach Angaben des Kommandos von Las Palmas benutzte die verhaftete Person ein Schweißgerät in einem Haus in der Nähe der Straße GC-21, in der Höhe der Kreuzung von Las Peñas, in einem offenen Gebiet im Mittelgebirge, wo das Feuer durch Unvorsichtigkeit ausgelöst wurde.

    Die Quelle betont, dass die in dem Gebiet eingesetzten Agenten alle notwendigen Informationen gesammelt haben, um die Ursachen der Flammen zu kennen und den mutmaßlichen Täter festzunehmen.

    https://www.eldia.es/sucesos/2019/08...ue/999670.html
    Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
    Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

  • #2
    Einige Häuser in Tejeda und Galdar mussten geräumt werden, nachdem das Feuer wieder an Kraft gewonnen hat.

    https://www.eldia.es/sucesos/2019/08...ia/999758.html
    Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
    Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

    Kommentar


    • #3
      177 Soldaten der UME, zwei Flugzeuge, ein Heli und andere Mannschaften am Brandherd, wurden teilweise aus TF rübergeschickt, nachdem Gefahrenstufe 2 ausgerufen wurde. 1000 Leute wurden evakuiert.
      Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
      Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

      Kommentar


      • #4
        1500ha inzwischen und das Feuer in Tejeda nicht unter Kontrolle, starker Wind und hohe Temperaturen bis Mittwoch, klingt nicht gut......

        https://www.canarias7.es/siete-islas...lada-XI7758176
        Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
        Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

        Kommentar


        • #5
          Weiteres feuer in der Nähe, Brandstiftung...aber schon kontrolliert.
          Der verhaftete Mann, der den ersten Brand verursacht haben soll, hat 25000 Euro Kaution bezahlt und braucht deshalb nicht in den Knast, vorerst zumindest, bei einer möglichen Verurteilung drohen bis zu 20 Jahre All inclusive Urlaub
          Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
          Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

          Kommentar


          • #6
            Hatte irgendwo gelesen, dass er Schweißarbeiten durchgeführt hatte. Mal abgesehen von den Brandstiftern, die es leider immer wieder gibt:

            Es ist immer wieder verblüffend, wie gering die Lehre aus Erfahrung ist: Hier und dort wurde geschweißt, woanders führten Böller von Feuerwerken zu Ehren der Dorfheiligen zu Brandkatastrophen, andere haben ihre Kippe auf freier Fahrt durch den staubtrockenen Wald aus dem Fenster geworfen mit fatalen Folgen, wieder andere haben zunächst ihren Grill, und dessen glühende Kohlen sodann den trockenen Kiefernwald drumherum angezündet. Was ist eigentlich aus dem Deutschen auf La Palma geworden, der beim Versuch, sein Klopapier durch Abfackeln zu entsorgen, den Wald zum Brennen gebracht haben soll? Ein Feuerwehrmann kam beim Löschen tragischerweise ums Leben. Der vermeintliche Verursacher hat eine mehrjährige Haftstrafe aufgebrummt bekommen (trotz nicht ganz klarer Beweislage). Ist er wieder auf freiem Fuß?

            Kommentar


            • #7
              Jetzt am Wochenende durch die hohen Temperaturen in Tejeda wieder ausgebrochen
              Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
              Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

              Kommentar


              • #8
                Inzwischen wurden 4000 Leute aus 40 Ansiedlungen evakuiert....

                600 bis 700 Personen im Einsatz, das Feuer zu kontrollieren, dazu 10 Hubschrauber /Flugzeuge.
                Das Feuer wird als sehr aggressiv bezeichnen, ist größer als das von letzter Woche und hat jetzt schon großen Schaden bei den Pinos angerichtet.

                Torres bittet um Hilfe vom Festland.


                https://www.eldia.es/sucesos/2019/08...o/1001592.html
                Zuletzt geändert von Achined; 18.08.2019, 16:01.
                Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
                Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

                Kommentar


                • #9
                  2012 half Marokko mit Löschflugzeugen aus. Die sind ruckzuck auf den Kanaren.

                  Kommentar


                  • #10
                    https://www.canarias7.es/multimedia/...seco-KF7788185

                    Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
                    Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Gran Canaria Feuer völlig außer Kontrolle, Jetzt schon 3500ha....
                      Und nun definitiv im Pinienwsld angekommen.


                      https://diariodeavisos.elespanol.com...-de-extincion/


                      Canarias7 schreibt nun von 6000ha betroffener Fläche und 5000 Evakuierten Einwohnern
                      Zuletzt geändert von Achined; 19.08.2019, 09:54.
                      Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
                      Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich weiß nicht, was ich täte, wenn ich einer von den Evakuierten wäre und dieses A... von Brandstifter käme mir in die Finger...


                        Kommentar


                        • #13
                          Das Cabildo von GC hat für die kommenden zwei Jahre die Jagd auf der Insel verboten, damit sich die gebeutelten Tiere nicht auch noch dem Stress mit den Jägern aussetzen müssen
                          Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
                          Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

                          Kommentar


                          • #14
                            "Der Umfang hat sich auf 75 Kilometer erhöht und die betroffenen Fläche ist bereits 10.000 Hektar groß", sagte Angel Victor Torres auf der Pressekonferenz.

                            2000ha davon im Parque Natural de Tamadaba.
                            Zuletzt geändert von Achined; 19.08.2019, 22:21.
                            Jeder weiß, wie umweltschädlich Kunststoff ist!
                            Trotzdem kaufen die Leute Eiskratzer, anstatt den Wagen morgens einfach 10 Minuten warm laufen zu lassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Das spanische Militär hilft jetzt beim Löschen.

                              Es ist wirklich zum heulen.
                              ich lebte mal ein paar Wochen auf GC. Mir war bald klar, daß es nicht meine Insel ist.
                              Aber die Inselmitte ist wunderschön. So viel wieder kaputt, wegen irgendwelchen Idioten.
                              Zuletzt geändert von Zauberin60; 20.08.2019, 03:03.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X