Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PSOE fordert 75 % Rabatt auch für TITSA-Bonos

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PSOE fordert 75 % Rabatt auch für TITSA-Bonos

    Die Leitung der PSOE von Teneriffa, unter der Leitung von Generalsekretär Pedro Martín, hat Titsa gebeten, ihre Dienstleistungen auf der Insel zu verbessern und das Preismodell "wesentlich" zu ändern, indem sie einen Rabatt in Höhe von 75% für den öffentlichen Verkehr auf der Insel gewährt.

    "Mindestens genauso wichtig wie das Reisen ins Ausland ist die Erleichterung der Nutzung von Arbeits- und Studentenbussen. Der Zusammenbruch der Straßen, zu denen uns Coalición Canaria gebracht hat, wird durch die Verbesserung der Straßen, aber auch durch einen Rückgang der Preise und die Verstärkung der Busfrequenzen auf einer verstreuten Insel gelöst, wo die Nutzung von Privatfahrzeugen die einzige Möglichkeit ist, das Ziel zu erreichen", sagte der Generalsekretär Pedro Martín.

    Bei den Gutscheinen fordert die PSOE von Teneriffa eine Senkung des Preises für den monatlichen Jugendgutschein von derzeit 35 Euro auf 20 Euro und die Schaffung eines allgemeinen Inselgutscheins, ergänzt durch andere Landkreise, der unbegrenzte Fahrten zu einem Preis ermöglicht, der für private Autofahrer ausreichend attraktiv ist, um öffentliche Verkehrsmittel zu bevorzugen.

    "Dieses Mobilitätsmodell ist perfekt auf ein Gebiet mit unseren Eigenschaften übertragbar", sagt Martín, der meint, dass der Übergang zur Ten Más-Karte "keine Verbesserung der Tarife gebracht hat, sondern nur Veränderungen in der von uns verwendeten Technologie".

    Martín: "Die Lösung, die wir vorschlagen, ist nicht billig, aber wir haben einen Cabildo, der über genügend Finanzkraft verfügt, um Investitionen in eines der Hauptprobleme der Insel zu erwägen: die Straßenverbindungen".

    Seiner Meinung nach "liegt die Situation des Zusammenbruchs auf den Straßen Teneriffas vor allem in der schlechten Ausführung der Infrastruktur, aber auch in der schlechten Planung des öffentlichen Verkehrs, wo die Bürger keinen Anreiz haben, ihr Auto zu Hause zu lassen, weder für den Preis noch für den Service".

    "Verkehrsprobleme erfordern eine Verbesserung der Straßen, die nie anzukommen scheinen, aber auch eine Vervielfachung des öffentlichen Busverkehrs zu erschwinglichen Preisen", ergänzt der Generalsekretär.

    Die PSOE von Teneriffa befürwortet die Durchführung einer Studie zur Aktualisierung des Frequenz- und Leitungssystems. Eine Studie, die das Problem der Ausbreitung der Bevölkerungszentren der Insel berücksichtigt, die in vielen Fällen den Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln erschwert.

    Martín hat darauf hingewiesen, dass der beste Weg, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu fördern, "ein Netz ist, das den Anforderungen der Insel entspricht und nicht Fotos von Politikern, die den Bus alle vier Jahre benutzen".

    https://diariodeavisos.elespanol.com...onos-de-titsa/
    Mich plagt im Moment folgende Frage :
    Ist Kegeln mit Thomas Anders als mit Dieter Bohlen?
Lädt...
X