Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist das Betrug?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist das Betrug?

    Eine befreundete Famile möchte umziehen, und ich fand eine Anzeige für ein Haus in der Nähe, in Guaza.
    3 Zi, 2 Bäder, 2 Küchen, Garage für 2 Autos, Terrasse. 1000€.
    Meine Freundin machte den Termin und wir trafen uns mit der Maklerin.
    Angekommen, fielen uns die Kiefer runter. Geiles Haus, freistehend, große Garage, Balkon, große Terrasse.
    Dachten sofort dran, daß Nenas Mutter auch noch einziehen kann.
    wir gingen durch die Garage rein, und die Maklerin sagt: das ist der Salon!
    Ähm, Salon? Das erste „Zimmer“ hatte ca 8qm, abgeteilt vom Salon. Dann kam ein 2. Salon, ohne Fenster, dann noch 2 Zimmer ohne Fenster! Erste Küche mit raus gerissenenem Herd und Spüle und noch ne Miniküche mit Herd und Spüle.
    Die Terrasse war ummauert und hatte 9qm. Eine der Küchen hatte 1 Fenster, Yeah.
    Ich fragte: und oben? Nö! Im Stockwerk drüber wohnt der Besitzer.
    Aber dann ist das ein Trastero oder Almacen, keine Casa.
    Doch, das sei eine Casa.
    Das war der Hammer, für 1000€ eine wirklich schöne große, saubere Abstellkammer mit 2 Fenstern in Guaza.
    Ist das nicht Betrug? Wie hoch ist die Chance, daß er dafür eine Lizenz zum Bewohnen/vermieten hat?

    wir haben das Ganze ja mit Humor gesehen, aber dreist finde ich das ehrlich gesagt schon.
    was meint ihr?

  • #2
    Hallo Zauberin60

    Uff - in solchen Fällen hätte ich nur sehr begrenzten Humor. Wenn das Angebot direkt von einem Einheimischen gewesen wäre, hätte ich noch laut lachen können - denn die warten bisweilen Jahre bis Jahrzehnte auf ...Nichtkäufer/Nichtmieter. Wenn aber Makler solche Löcher teuer anbieten, und zudem ohne dabei rot zu werden, dann wachsen bei mir Hörner ..
    Zuletzt geändert von aurora; 31.05.2019, 19:52.

    Kommentar


    • #3
      Vor allem Guaza, was ja nicht unbedingt zur "Goldenen Meile" von TF gehört.....
      Ich bin so unentschlossen.
      Als japanischer Krieger wäre ich ein Nunja.

      Kommentar


      • #4
        Betrug ist das nicht - es war ein Angebot, das niemend annehmen muss.
        Ein Schaden ist auch nicht entstanden.
        Also: abhaken . . .
        Besucht mich hier: http://www.wandern-auf-teneriffa.de

        Kommentar


        • #5
          Zitat von kieckbusch Beitrag anzeigen
          Betrug ist das nicht - es war ein Angebot, das niemend annehmen muss.
          Also: abhaken . . .
          ..So nach dem Motto: Jeder ist seines Glückes Schmied ... Halte ich für realitätsfremd: Wie gut, dass es Verbraucherzentralen, Stiftung Warentest und andere Organisationen/Institutionen gibt, die die Güte von Dienstleistungen und Produkten unter die Lupe nehmen und deren Nutzen sowie auch Schaden untersuchen. Der einzelne Verbraucher ist nun mal nicht Experte für alles und jedes, was ihm so angeboten wird. Zumal uns Verbrauchern extrem viel angeboten wird ..

          Letztendlich schaden solche Makler der gesamten "Zunft", die leider eh von vielen schwarzen Schafen vereinnahmt ist.

          Mir tun deren Opfer immer ganz besonders leid, da es bei Immobilien i.d.R. um sehr viel Geld und also nicht nur um einen Pappenstiel geht. Potentielle Opfer gibt es überall viele (egal, worum es geht); im Immobiliensektor auf den Kanaren allerdings umso mehr, da die meisten Kaufinteressenten ohne oder mit nur wenig Sach-/Sprach- und Ortskenntnissen auf die Suche gehen. Umso wichtiger ist es, sich da auf echte Profis verlassen zu können.

          Bei Maklern fehlt es nicht nur auf den Kanaren an beruflichen/qualitativen Kontrollinstanzen. Nicht zuletzt deshalb werden selbst nahezu identische Wohnungen in ein und demselben Komplex schon mal doppelt (bzw. halb) so teuer angeboten - je nach Makler... Der Verarschte ist auf jeden Fall der Käufer der doppelt so teuren Wohnung.
          Zuletzt geändert von aurora; 02.06.2019, 19:58.

          Kommentar

          Lädt...
          X