Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Asturien – Spaniens völlig unterschätzte Ecke

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asturien – Spaniens völlig unterschätzte Ecke

    Ich fürchte es spricht sich langsam rum, dass es in Asturien so schlecht nicht ist

    Längerer Artikel auf Welt online:

    Asturien – Spaniens völlig unterschätzte Ecke

    https://www.welt.de/reise/nah/articl...te-Region.html
    Freiheit für Verstand.

  • #2
    Auch schon gelesen und festgestellt, dass wir alles richtig gemacht haben.









    Zuletzt geändert von Achined; 01.11.2019, 14:34.
    Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
    Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

    Kommentar


    • #3




      Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
      Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

      Kommentar


      • #4
        Sind sehr sehr schöne Bilder.
        Danke dafür.
        Scheint wirklich eine sehr schöne Ecke da zu sein
        Zuletzt geändert von Dogger; 02.11.2019, 08:00.

        Kommentar


        • #5
          Steht auf unserer Reiseliste. Muss aber doch mal ein wenig über den Artikel meckern: Der Nationalpark heißt "Picos de Europa"; und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ausgerechnet Einheimische die Gegend "Schweiz am Meer" nennen. Hört sich eher nach Touristen-/Reiseführersprache an.

          Kommentar


          • #6
            Die "Basilica" von Covadonga ist auch nicht direkt in Cangas, sondern gut 11km entfernt in den Bergen, steht da auch blöd beschrieben. Und außer der Kathedrale und der Kapelle im Felsen ist da nix, nur das übliche "Stück Holz vom Kreuz Christi".
            Lohnt sich eigentlich nicht, wenn man sich dafür nicht interessiert, außerdem ist es da steinkalt und irre feucht in der Ecke, dann lieber die schöne Landschaft dort genießen oder direkt weiter zu den Lagos, die fanden wir damals bei der Tour wesentlich sehenswerter.
            Zumal die Basilica ein Neubau ist (für kirchliche Verhältnisse).

            Allerdings führt an der Basilica direkt der Camino vorbei, wobei dort an der Kirche dann auch ein lustiges Schild stand "free WIFI" für die Peregrinos.
            Wozu brauchen die Wifi, wenn sie einen direkten Draht nach oben haben?
            Zuletzt geändert von Achined; 02.11.2019, 11:34.
            Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
            Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

            Kommentar


            • #7
              Aber die Kirche ist das DAS Heiligtum von Asturien, da wird dann im Freien bei eisiger Kälte und strömendem Regen gebetet.....
              Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
              Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

              Kommentar


              • #8
                Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
                Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

                Kommentar


                • #9
                  Mach noch mehr Bilder rein, dann kommen die ganzen Calima-geschädigten und hier gibt´s wieder Parkplätze...
                  Wäre ich ein Virus, würde ich mich vermutlich totlachen. Womit die Regelungen wirksam sind...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ok, dann zur Abschreckung das hier:

                    https://www.lne.es/asturias/2019/11/...s/2552809.html

                    Bei uns ein paar spurlos verschwundene große Büsche, die Komposttonne lag 20m weiter im Barranco, ein Apfelbaum gekillt, ein paar dicke Äste der Kastanien kastriert und das gesamte Grundstück voll mit Ästen und Blättern. Das hat hier so geballert, dass man fast meinte, das Haus zittert, irre.
                    Aber zum Glück keine Schäden am Haus, nur zwei Tonvasen draußen hat es geschmissen.
                    Und der Sturm hat mir die Arbeit abgenommen, auf der anderen Seite vom Zaun ein paar Eukalyptusbäume fällen zu müssen, da hat es ganz schön reingehauen,
                    Da hatten wir wegen der Kessellage wohl mehr Schutz als oben auf dem Hügel.

                    Bei unseren Freunden in Pravia an exponierter Stelle hatte es laut Wetterstation Böen mit 120km/h.
                    Denen hat es etliche Bäume umgeschmissen, ein Zaun ist umgekippt und etliche Dachpfannen liegen neben dem Haus.
                    Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
                    Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Oooh!

                      Nun kommen vermutlich Deine diversen Hochleistungswerkzeuge auf Hochtouren ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, aber erst mal abwarten, die ganze kommende Woche ist ununterbrochen Regen und Wind angesagt, da laufe ich nicht im Wald rum....
                        Daniel, unser Nachbar, hat heute aber schon seine Motorsäge in Aktion gehabt, dem sind auch ein paar recht große Bäume umgekippt.
                        Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
                        Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Bekommt Ihr überhaupt Besuch angesichts des doch recht variablen Wetters??

                          .... Wobei wenig Besuch bisweilen durchaus positiv klingt. ... Einer meiner Lieblings-"Resisprüche" ist die folgende Frage: "Naaaa, geht's Euch gut, ... oder habt Ihr Besuch?"

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja, Ende Dezember kommt eine Freundin, die weiß aber, was ihr blühen könnte.....
                            Heute hat es praktisch den ganzen Tag wie aus Eimern gegossen, 40 Liter/m2, hoffentlich wird es morgen weniger, da müssen wir nach Santander, 215km pro Strecke.....
                            Zuletzt geändert von Achined; 05.11.2019, 21:02.
                            Diese ganze Lockdown Zeit war eine enorme Belastungsprobe für viele Beziehungen. Aber für manche von uns, war diese Zeit auch ein Beweis, was für eine tolle Beziehung man hat.
                            Ich z.B. habe die liebevollste Frau, die man sich vorstellen kann. Gestern Nacht wachte ich auf, als sie mir ein Kissen aufs Gesicht presste, um mich vor diesem gefährlichen Covid-19 zu schützen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Wetter-App sagt: Santander morgen: Dauerregen und ziemlich windig. Müsst Ihr denn unbedingt und morgen dorthin??

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X