Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drohnennutzung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drohnennutzung

    Hallöchen,
    ich hoffe irgendjemand hat sich hier schon mal mit dem Thema beschäftigt und kann mir weiterhelfen. Ich würde gerne eine Luftaufnahme von unserem Haus/Grundstück machen. Nachbarn will ich nicht filmen auch sonst ist mir die Umgebung egal. Es geht ausschließlich um die Dokumentation von Außenarbeiten. Ich würde also einmal am Tag einmal eine fest gelegte Route um das Haus fliegen. Wenn ich nun die Drohnenkarte mit Flugbeschränkungen https://drones.enaire.es/ anschaue, liegen wir natürlich genau in einer Verbotszone.
    Die Frage ist, trifft das alle Drohnen oder nur kommerzielle oder nur ab einer bestimmten Größe? Leider gibt es im Netz dazu so viele unterschiedliche Aussagen, das ich nicht weiß, was nun richtig und was nun falsch ist.
    Ach so und kennt einer eine Drohne die für solche Aufnahmen = festlegen einer Route die immer wieder gleich abgeflogen wird - gut geeignet ist?
    Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

    Georg Christoph Lichtenberg

  • #2
    Die meisten Drohnen heben in Flugverbotszonen nicht ab. (Flughäfen, Militär, Geheimdienst....) Diese Liste von Flugbeschränkungen sollte man beachten. Aber in deinem Fall würde ich es entspannt sehen, du fliegst ja keine 100 Meter hoch. Du willst dein haus abfliegen in moderater Höhe und Sichtverbindung zu Drohne.

    Diese Drohnen hier erfüllen sicherlich deine Anforderungen.

    https://store.dji.com/es/shop/mavic-...from=menu_icon

    Kommentar


    • #3
      Ich benutze die Mavic 2 pro von DJI.
      Die macht das Abfliegen von definierten Strecken oder automatisch rund ums Haus, wobei das Haus der Mittelpunkt ist.
      Wenn das Haus näher als 10 km zum Flughafen liegt, geht gar nichts.
      Wenn es weiter weg liegt, ist das die sogenannte erweiterte Flugverbotszone.
      Dort gibt es nur einen Warnhinweis auf dem Monitor, dass besondere Vorsicht geboten ist.
      Wenn die Drohne überhaupt abhebt, sollte das für deine Kurzzeitanwendung problemlos gehen.

      Gruß, Wolfgang

      Besucht mich hier: http://www.wandern-auf-teneriffa.de

      Kommentar


      • #4
        Danke erstmal für die Infos. Eventuell ist ja jetzt was beim Black Friday dabei. Die DJ Drohnen haben laut Info von deren Seite jedenfalls dort wo ich die Aufnahmen machen will keine Probleme. Ich hoffe einfach mal dass das gut geht und sich keiner beschwert.
        Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

        Georg Christoph Lichtenberg

        Kommentar


        • #5
          Oberhalb der Siam Mall lebt ein Fernsehtechniker, der mit Lizenz arbeitet, angemeldet ist und gute Filme mit einer Drohne - natürlich gegen Bezahlung - anbietet.
          Bei Interesse besorge ich Dir seine Nummer.

          Kommentar


          • #6
            Zauberin60 Danke für das Angebot, aber ich will eine Baumaßnahme über ca. 2-3 Jahre täglich protokollieren und das hier in El Sauzal.
            Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

            Georg Christoph Lichtenberg

            Kommentar


            • #7
              Ja, das lohnt dann nicht.
              Aber ich geb dir mal seinen Link zum Erfahrungsaustausch.
              https://www.facebook.com/toby.tfs

              Das neuste Video von Abades (Lautstärke senken!)

              https://youtu.be/r6SqgM4mJlo


              Hier sind alle seine Teneriffa Aufnahmen:
              https://www.youtube.com/channel/UChr...DLWzQBU_PA8SXQ

              Kommentar


              • #8
                Ich muss mal was zum Thema Drohnen erzählen, ich stand heute morgen in PLA am Strand auf einem Parkplatz und habe auf jemanden gewartet.

                Gut, auf jeden Fall war da jemand am Strand mit seiner Drohne, die vielleicht auf 30 Metern Höhe auf der Stelle stand.


                Auf einmal schoss vielleicht auf 50 Metern Höhe ein Hubschrauber der Guardia Civil an der Strandlinie entlang.


                Ich glaube es war jeder erschrocken und der Drohnenpilot hat sicherlich einen neuen Schlüpfer gebraucht. Meine Güte, wer hat schuld wenn die Drohne in den Heli kracht?

                Kommentar


                • #9
                  Meinst du, das macht dem Hubschrub was aus? Die Drohne ist wirklich leicht, das Schwerste ist die Batterie.

                  Nur an den Kopf möchte ich das Teil nicht bekommen.
                  Die Drohne von Toby hat Sensoren, die fliegt nicht auf den Kopf.
                  Es sei denn durch Gewalt.
                  Zuletzt geändert von Zauberin60; 28.11.2019, 20:39.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X